myriam kreativ

myriam kreativ

Freitag, 23. Oktober 2009

Philosophiestunde mit Latte macciato

Bei meiner "Runde um den Blog..." (danke Susanne für die tolle Wortschöpfung) fand
ich bei Tiny Kahuna folgende Geschichte über eine Philosophiestunde. Sie hat mich sehr angesprochen, deshalb will ich sie gleich mit Euch teilen... und pssst schaut euch auch mal den Blog an...

Also nehmt Euch eine Latte und dann los...



Ein Philosophieprofessor nahm zu Beginn der Unterrichtsstunde ein großes, leeres Gurkenglas und füllte es bis zum Rand mit großen Steinen. Anschließend fragte er seine Studenten, ob das Glas voll sei. Die Studenten bejahten dies.
Da nahm er eine Schachtel mit Kieselsteinen und schüttete diese in das Glas. Er rüttelte etwas an dem Glas und die Kieselsteine rollten in die Zwischenräume zwischen den großen Steinen.
Der Professor fragte erneut, ob das Glas nun voll sei. Die Studenten - bereits lachend - bejahten dies wieder.
Da nahm der Professor eine Schachtel mit Sand und schüttelte diesen über die Steine. Natürlich rieselte der Sand in die letzten Zwischenräume im Glas. Nun war es auch nach Ansicht des Professors voll.
"Sehen Sie!", sagte der Professor zu seinen Studenten, "ich möchte, dass Sie dieses Glas wie Ihr Leben betrachten. Die großen Steine sind die wichtigen Dinge im Leben: Die Familie, der Lebenspartner, die Kinder, die Gesundheit - Dinge, die - würde alles andere wegfallen - Ihr Leben immer noch erfüllen würden.
Die Kieselsteine sind weniger wichtige Dinge in Ihrem Leben.
Wenn Sie das Glas zuerst mit Sand füllen, bleibt kein Raum für die Kieselsteine oder die großen Steine. So ist es auch im Leben: Wenn Sie all Ihre Energie für die kleinen Dinge aufwenden, haben Sie für die wichtigen Dinge keine mehr. Achten Sie also auf die wichtigen Dinge. Nehmen Sie sich mehr Zeit für die Kinder, den Partner, geliebte Menschen und alles was Ihnen wirklich etwas bedeutet ...

Definitiv eine weise Einstellung.

Also ihr habt es selbst in der Hand:

Das ist unser Leben:



davon gibt es leider viel zu viel:





Das sind dann die kleinen Highlights:




doch um die geht es uns eigentich!



Lebensweisheit sehr praktisch dargestellt!
Philosophische Grüsse
Myriam

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen