myriam kreativ

myriam kreativ

Montag, 25. Oktober 2010

Einen angenehmen Wochenstart



Im Nebel ruhet noch die Welt.
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt.
Der blauen Himmel unverstellt.
Herbstkräftig die gedämpfte Welt.
In warmen Golde fließen

Eduard Mörike (1804 - 1875)

Kommentare:

  1. "Ich denke Du vermisst vermutlich auch nicht die garstigen Temperaturen, den Schneematsch und aus Nähten platzenden Geschäfte in der deutschen Weihnachtszeit *höhö*. "

    Dooochhhh, das vermisse ich total. Trotz dem immer noch schoenen Wetter hier, mag irgendwie garkeine Vorweihnachtsstimmung aufkommen. Obwohl es in den Deutschen Supermaerkten hier schon laengst Weihnachtsschnubbelkram gibt.
    Aber..(und jetzt kommt das aber).. im Dezember bin ich wieder fuer 2 Wochen in Deutschland. Da hol ich dann alles nach. Inkl. Weihnachtsmarkt und voller Kaufhaeuser... :D

    GlG
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Ha, das Gedicht mußte meine Miriam vor 2 Jahren in der Schule mal auswendig lernen. Als ich es gerade gelesen habe, ist mir das wieder eingefallen. Passt zum heutigen Tag. LG Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hab Dank Du Liebe, auch Dir einen ruhigen Start.
    Bei uns war in der letzten Zeit so viel los...ich bin überhaupt nicht mehr zum blogschreiben gekommen...mal schauen, ob es jetzt besser wieder wird
    lg pepalinchen

    AntwortenLöschen
  4. Hoffe du hattest einen angenehmen Wochenstart. Weißt ja noch 4 Tage bis zu den Ferien - hier hibbeln schon zwei und ich bin darf arbeiten.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen