myriam kreativ

myriam kreativ

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Ein kleines Highlight für Euch




Huhu Ihr Lieben,
ich liebe diese kleine Geschichte und möchte sie gerne mit Euch teilen...

Ansprache einer Kerze
Ihr habt mich angezündet und schaut
- nachdenklich oder versonnen - in mein Licht.
Vielleicht freut Ihr euch auch ein wenig dabei.
Ich jedenfalls freue mich, dass ich brenne.

Wenn ich nicht brennen würde, läge ich in einem Karton
zusammen mit anderen, die auch nicht brennen.
In so einem Karton haben wir keinen Sinn.
Da liegen wir nutzlos herum.
Einen Sinn habe ich nur, wenn ich brenne.
Und jetzt brenne ich.

Aber seit ich brenne, werde ich kürzer,
immer ein bisschen mehr.
Das ist schade.
Ich kann mir schon ausrechnen, wenn ich so kurz bin,
dass ich nur noch ein kleines Stümpfchen bin.
So ist das! Es gibt nur zwei Möglichkeiten:
entweder ich bleibe ganz und unversehrt und im Karton,
dann werde ich nicht kürzer, dann geht mir nichts ab,
aber dann weiß ich auch nicht, was ich eigentlich soll;
oder ich gebe Licht und Wärme,
dann weiß ich, wofür ich da bin,
aber um den Preis,
dass ich etwas geben muss
von mir selbst, mich selber.
Das ist schöner, als kalt und sinnlos im Karton.

So ist das auch mit Euch Menschen, genauso:
Entweder Ihr bleibt für euch,
dann passiert Euch nichts, dann geht Euch nichts ab,
aber dann wisst Ihr eigentlich nicht so recht: warum.
Dann seid Ihr wie die Kerzen im Karton;
oder Ihr gebt Licht und Wärme,
dann habt Ihr einen Sinn,
dann freuen sich die Menschen, dass es Euch gibt,
dann sei Ihr nicht vergebens da.
Aber dafür müsst Ihr etwas geben von Euch selber,
von dem, was in Euch lebendig ist:
von Eurer Freude und Eurer Herzlichkeit,
von Eurer Treue und Eurem Lachen,
von Eurer Traurigkeit und Euren Ängsten und Sehnsüchten.
Ihr braucht keine Angst zu haben, dabei kürzer zu werden.
Das ist nur äußerlich. Innen werdet Ihr immer heller.

Ich bin nur eine kleine, einzelne Kerze.
Wenn ich alleine brenne, ist mein Licht nicht sehr groß
und die Wärme, die ich gebe ist gering.
Aber mit anderen zusammen ist das Licht groß und die Wärme stark.
Aber ein einziges Licht durchdringt schon die Dunkelheit.
Lasst Euch deshalb Mut machen und Euch anzünden,
brennt und leuchtet und wärmt! Das ist der Sinn Eures Lebens,
wie es der Sinn einer einzelnen Kerze ist.
Und wenn Ihr Zweifel habt, ob das stimmt,
dann zündet eine Kerze an und schaut in die lebendige Flamme.

Sonnenstrahlende Herbstgrüße
Huggibuzzels Myriam

Kommentare:

  1. Liebe Myriam!
    Vielen Dank, dass Du das mit uns geteilt hast! :)
    Herzliche Grüsse aus Ungarn,
    Susu

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich wunderschön....und stimmt auffallend...
    Sonnige aber bitterkalte Grüße aus Wiesensteig...
    Lilli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Myriam,
    danke für den schönen Text und wie wahr ist es doch!

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Danke, dass du das Gedicht mit uns geteilt hast. Regt zum Nachdenken an. Ich persoenlich finde es sehr schoen

    glg
    Svenja

    AntwortenLöschen
  5. *Umärmelung* - Soooo schön *seufz*! Ganz viele leuchtende und warme Hoggeldibobbels für Dich verstreu ich hier.

    AntwortenLöschen
  6. oooohhh, war das schön!! vielen dank fürs bloggen!! und gruss an den junior, ich will bilder sehn! ;O)
    einen kerzenstrahlenden abend wünschen
    andrea & fanny

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Myriam,
    das ist wirklich wunderschön und hat viel Wahres!

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön!! Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die Geschichte ! Die ist wirklich wunderschön :o)

    AntwortenLöschen
  10. Huhu...was für eine hübsche Geschichte, danke!
    Schönes WOE...lg Luna

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Myriam,
    ein wunderschönes Gedicht.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen