myriam kreativ

myriam kreativ

Dienstag, 7. Dezember 2010

Ich könnt heulen oder schreien - warum Nikolaus bei uns leider ausfallen mußte...



Huhu Ihr Lieben,
leider leider bekamen wir zum gestrigen Nikolaustag kein schönes Geschenk... wobei alles so gut anfing.
Morgens leuchtende Kinderaugen ob gefüllter Nikolausstiefel, große Freude ob des Inhalts und fröhlich motivierter Abzug in die Schule.

Draußen eisigkalt und spiegelglatt. Tochterkind rutscht auf dem NICHT GESTREUTEN UND GERÄUMTEN Schulfhof aus und fällt ... na wohin wohl auf den Kopf. Tapfer wie sie ist, geht sie erst mal pflichtbewußt in die Schule wo sie in der 1. Pause gegen 9.30 spucken muss (untrügliches Zeichen für eine Gehirnerschütterung nach einem Sturz auf den Kopf) was sie - der Arzt hat es ihr ja beim letzten Mal als sie in der Schule von der Treppe gestoßen wurde deutlichst eingebleut - umgehend der aufsichtführenden Lehrerin mitteilt...
Lapidare Antwort: "Ja, ja schau mal ob es besser wird und wenn nicht erzählst Du es mittags der Mama...." - wie eine pflichtbewußte, aufmerksame, kinderliebende Lehrerin halt in Kirchheim so handelt.
Alyssa hält also tapfer durch und als ich sie um 12.00 von der Schule abhole (Gott sei Dank - dank eines Termins in der Stadt) kommt sie mir ein bißchen blass um die Nase vor und während wir so nach Hause laufen spricht sie plötzlich: "Mama mir ist ganz schwindelig und ich kann nichts mehr sehen".

Überbordende Adrenalinausschüttung und Herzrasen bei Mama Lattefee.

Da schon 10 m von der Haustür entfernt Kind gebuckelt und heimgeschleppt, Kinderarzt angerufen - sofort den Notarzt benachrichtigen.

Flugs erledigt - und befragt: Warum rufen Sie von zu Hause an, wenn es ein Schulunfall war? Warum haben sie das Kind bewegt?

Tja, hätte ich nicht, wenn ich in Kenntnis gesetzt worden wäre.

Stinkwurt des 5 Minuten später herbeigeeilten Notarztes ob Verletzung der Aufsichtspflicht und unterlassener Hilfeleistung seitens der Schule... sofortige Fahrt in die Kinderklinik da mittelschwere Gehirnerschütterung mit 1a-Bilderbuch-Symptomen. Statt Mandelkern und Schokonikolaus jetzt 48 Stunden völlige strikteste Bettruhe im Krankenhaus, zig Untersuchungen und wer weiß was rauskommt.... seitdem Änderung des Zustandes der Mama neben Sorgen um Tochterkind nur noch

STINKWUT



Und wenn nicht als ich heimkam aus dem Krankenhaus eine Übärraschungs-Rettungskiste meiner allerliebsten Seelenschwester Iris auf mich gewartet hätte, wäre es einfach nur ein Sch.....tag gewesen! Aber zu dem Rettungspaket komm ich später und zeig Euch all die wunderschönen Schätzchen. Sie allerheftigst ans Herz gedrückt 1000 x Danke ich zwisch jetzt wieder ab ins Krankenhaus.

Bombenleger-Huggibuzzels
Myriam

Kommentare:

  1. das war bei euch ja kein schöner Nikolaustag! Drücke dich mal ganz dolle!
    Hoffentlich geht es deiner Tochter etwas besser! Das strikte Liegen muss ja eine Strafe sein!
    Kann die Schule auch nicht verstehen! Wir werden sofort benachrichtig, wenn irgendetwas mit dem Sohnemann ist. Das war schon oft der Fall. Die Kinder kommen dann sofort in "Einzelhaft" (Krankenzimmer) solange bis die Eltern kommen.
    Da würde ich mich aber bei der Schule oder Bezirksregierung beschweren.

    Du glaubst es, wer gestern bei mir war .... der Nikolaus kam und gab mir ein großes Päckchen ab.
    Danke, Süße! Aber habe ich das denn überhaupt verdient?????
    Darf ich es schon öffnen oder muss ich bis Weihnachten drumher schleichen???
    Wollte dich gestern schon anrufen, nur steht ihr nicht im öffentl. Telefonbuch. Schickst du mir mal eure Telefonnummer? Dann könnten wir auch mal schnuddeln .....

    Wünsche deiner Tochter alles Gute und gute Besserung!

    Knuddelgrüße Regina

    AntwortenLöschen
  2. Hau sie einfach um...bildlich gesprochen...nein wir neigen nicht zu Gewalt....aber ...Hau ihr eine rein....*gggrrrrrrmmmpf*...warum...weil es dir dann besser geht !!!!
    Ich würde mich gleichan die Direktion wenden, und weil es ein Schulunfall war auch der Schulversicherung melden...du zahlst doch am Anfang des Schuljahres immer diesen € ...jetzt weißt du wofür...und der Lehrerin würde ich auch Bescheid stoßen aber HALLO !!!
    Ich drück euch ganz feste und schenk dir erst mal ne Latte ein...♥♥♥Lilli♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich wär auch stinkwütend an deiner Stelle! Hat die Lehrerin denn nicht nachgefragt? Aber, Vorwürfe helfen ja auch nicht weiter :o/

    Ich wünsch euch alles alles Gute, und dass die Lütte schnell wieder gesund wird!

    AntwortenLöschen
  4. Oh Mann, da würde ich aber in der Schule mal mächtig auf den Putz hauen, vor allem bei der Lehrerin!!
    Das ist unterlassene Hilfeleistung. Da werde ich ja sogar sauer.
    Ich wünsche deiner Tochter Gute Besserung, und das sie bald wieder rumturnen kann!!

    Lieben Gruß Heidi

    AntwortenLöschen
  5. oh gott, die arme maus...deine wut versteh ich voll und ganz, unverantwortlich, was die lehrerin da gemacht hat!! da ist auf jeden fall eine schriftliche beschwerde bei der schulleitung fällig, vielleicht muss man die damen und herren studierten mal wieder dran erinnern, was zum lehrer-sein noch alles dazugehört!!! alles liebe für euch, drück euch feste die daumen, dass bald alles gut wird!
    ich drück dich mal...
    ganz liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsch Deinem Töchterlein ganz schnell gute Besserung!! Den Nikolaustag werdet ihr wohl nie vergessen!Hoffe sie ist bald wieder ganz fit.
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  7. alter schwede, was für ein haufen hirnies..... sag bescheid, ich komm vorbei, und denn fahren wir hin und verhauen die..... aber richtig!!!

    das arme mädel.......

    gute besserung!!

    AntwortenLöschen
  8. Oh Mein Gott, das kann ja wohl nicht wahr sein. Ich hoffe du wirst diese möchtegernlehrerin zur Rechenschaft ziehen. Die hat ja wohl sowa von ihre Aufsichts- und Sorgfaltspflicht verletzt. Das kann ja wohl nicht angehen. Für Alysa ganz leibe Grüße und Gute Besserung.
    Für dich leibe Myriam und natürlich auch für deine Tochter einen
    ganz dicke Gute-Laune-Umarmung

    Leibe Grüße Manja

    AntwortenLöschen
  9. Oh Gott, was gibt es nur für dumme Lehrer. Entschuldigung, aber anders kann ich es gerade nicht ausdrücken. Ich wünsche Deiner Kleinen schnelle Besserung und das sie sich 100% erholt. Mit der Dame würde ich aber noch ein ernstes Wörtchen sprechen. So geht es nicht.GlG von Renate

    AntwortenLöschen
  10. Oh das ist so gemein, da bräuchte man wirklich jemanden zum Erwürgen... ich hoffe von Herzen, du kannst wenigstens der Schule/Lehrerin eins reinwürgen! Ich würde auch toben!!!
    Sei ganz lieb gedrückt und hoffentlich geht's deiner Kleinen bald wieder gut!

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Myriam,
    ich hoffe, Deiner Tochter geht es schon wieder besser!?
    Wie kann es denn nur sein, daß ein Schulhof nicht gestreut wird? Die Lehrerin ist ja auch seltsam drauf *kopfschüttel*.
    Ich drück' Euch feste die Daumen, daß ganz schnell alles wieder gut ist!

    Alles Liebe
    Conny

    AntwortenLöschen
  12. Oje das hört sich aber gar nicht gut an, gehts denn der kleinen Prinzessin inzwischen besser? Das hoffe ich doch ganz sehr, damit bis zum Weihnachtsmann wieder strahlende Kinderaugen da sind

    Alles Liebe Shoushou

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Ihr Lieben,
    vielen lieben Dank für Eure aufmunternden Kommentare und lieben Wünsche. Gott sei Dank geht es der kleinen Maus ein bißchen besser und ich konnte heute erfahren, daß sie keine bleibenden Schäden zurückbehaltenden wird. Uff - mir fällt ein Stein vom Herzen. Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  14. Meine liebste Marion... mein Herz krampft immer noch! Vor Schreck, vor Wut, vor Sorge! Ich weiß gar nicht, was mich mehr aufregt. Wie gut und erleichternd es da ist, dass es deiner Maus wenigstens schon besser geht und nichts nachbleiben wird - außer der Schreck und die Sorge, die in den Gliedern sitzt und noch eine Weile für Muskelkater sorgen wird.

    Fühl' dich geküsst und gedrückt und herze deine Kleine mal ganz, ganz lieb von mir, bitte!

    Dein Krümelmonster

    AntwortenLöschen
  15. Ich hoffe, Dein Mann hat sich schon einen Termin beim Direktor geben lassen, am besten sofort! (damit Du ins Krankenhaus kannst) Das darf doch wohl nicht wahr sein!

    Ich drücke Deiner Tochter die Daumen, daß sie schnell wieder heim darf!

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Myriam,
    ich habe eben erst gelesen was deiner Tochter passiert ist.
    Es ist schon schlimm genug , das der Schulhof nicht gestreut ist, aber wie sich die Lehrerin verhalten hat, ist eine Frechheit.
    Hast du die Lehrein zur Rede gestellt?
    Die Lehrerin hat ihre Sorgfaltspflicht verletzt.
    Ich hoffe das es deiner Tochter wieder besser geht.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen