myriam kreativ

myriam kreativ

Freitag, 2. September 2011

Mein Spruch heute morgen zu den Bauarbeitern.....



So ist es zur Zeit. Unglaublich viel Chaos, Staub, Dreck, Menschen ... eigentlich kann man nur noch fliehen und hoffen, daß am Ende noch was vom Haus steht. Die Fenster sind zur Hälfte drin, das Dach wird noch bis Ende nächster Woche brauchen und wann das Badezimmer fertig sein wird, steht ind en Sternen. Wie war das, tieeeeeeef durchatmen, nicht aufregen und von der sicheren Zuversicht erfüllt sein, daß alles gut wird!

Deshalb sitze ich ausgelagert in der Stadtbücherei und fülle jetzt noch mal schnell den Freitag...


von scrap-impulse

1. Wenn ich heute in all dem Dreck mein Bett irgendwo finden werde, wird mich das glücklich machen.

2. Es stabut und kracht und hämmertimmer weiter.

3. Ich muss daran denken, in diesem Leben mit dem alte Häuser renovieren fertig zu sein.

4. Wasgibt es heute zum Abendessen?

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten : _________ .

6. Nach all dem Gerödel kann man exzellenteinschlafen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Bude putzen, damit wieder rudimentär bewohnbar, morgen habe ich neben dem Besuch der hiesigen "Oldtimer-Flugshow" auf der Hahnweide ausgiebige Entfernung diverser selbsthaftender wasser- und shampooresistenter Staubpartikel aus meinen Haarengeplant und Sonntag möchte ich mich ein bißchen ausruhen, bevor das Chaos nächste Woche wieder in voller Härte weitergeht

Nichtsdestotrotz wünsche ich allen Nicht-Umbau-Geschädigten ein sonniges, launiges Wochenende mit vielen schönen Freizeitaktivitäten.... denkt an mich!

Bauarbeitengeschädigte Huggibuzzels
Myriam

Kommentare:

  1. och Du Ärmste, laß Dich mal knuddeln! Renovierungsarbeiten und mittendrin wohnen müssen ist ein Greuel, da kann Frau Dir nur die Daumen drücken, das es bald ausgestanden ist!

    Trotzdem ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Myriam,

    Du Arme,

    Habe selbst ein Jahr auf einer Baustelle gelebt als wir umgebaut haben und frage mich heute noch wie wir das geschafft haben!

    Liebe Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen