myriam kreativ

myriam kreativ

Mittwoch, 2. November 2011

Buchthema November/Dezember bei die lesende Minderheit



Das Thema bei "die lesende Minderheit" für November/Dezember ist diesmal ein Krimi mit Winter oder Weihnchten als Thema oder im Titel

Von mir ausgewählt wurde

"Winterkartoffelknödel"



Ein hundsgemeiner Provinzkrimi

Der erste Fall für Franz Eberhofer ist ein ganz bizarrer. Da ist diese Geschichte mit den Neuhofers. Die sterben ja an den komischsten Dingen. Mutter Neuhofer: erhängt im Wald. Vater Neuhofer (Elektromeister): Stromschlag. Jetzt ist da nur noch der Hans. Und wer weiß, was dem noch bevorsteht. Normalerweise schiebt Dorfpolizist Franz Eberhofer in Niederkaltenkirchen eine ruhige Kugel. Aber jetzt: Vierfachmord! Stress pur! Zum Glück kocht die Oma den hammermäßigsten Schweinebraten, wo gibt. Und das beste Bier gibt's eh beim Wolfi.

Hört sich ja vielversprechend an.... ich bin schon gespannt und werde natürlich berichten.

Das letzte Thema war ja Buch mit Tier im Titel und ich las

"Picknick mit Bären" von Bill Bryson





Einfach ein typischer Bill Bryson. Unheimlich witzig und mit viel Liebe zum Detail geschrieben. Ein spannender "Wanderbericht" über den Appalachian Trail - einem (mit ca.3.400 km) der längsten zusammenhängenden Wanderwege der Welt.
Ein schönes Buch für Leute, die selbst schon einmal eine Trekking-Tour durch die Wildnis unternommen haben oder sich mit einem solchen Gedanken tragen. Mit selbstkritischer Ironie schildert Bryson, wie er zusammen mit seinem übergewichtigen, snikkers- und fernsehsüchtigen Freund Katz rund 1400 Kilometer des Trails von Georgia nach Maine im Osten der USA unter die Füße nimmt. Kleine Seitenhiebe auf die Absonderlichkeiten der nordamerikanischen Parkbehörden, Informationen über die Belastung der Natur durch den Menschen, aber auch das Erlebnis, sich in menschenleerer Wildnis zu bewegen, schildert er kenntnisreich und in herrlich lakonischer Sprache. Nicht nur für Outdoor-Freaks ein echter Lese-Spaß.

Mittwochabend-Huggibuzzels
Myriam

Kommentare:

  1. Hallo Myriam,
    Vielen Dank für deinen Netten Kommentar. Das mit dem Tauschen werd ich mir merken.
    Die Winterkartoffelknödel hatte ich auch kurzzeitig in der engeren Auswahl.

    Viele Grüße madebymyself

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Herzschwester,

    Du kannst doch nicht unter der Couch liegen, wenn ich entspanne! Menno hätte ich es geahnt, dann hätte ich Dich aber hervorgezogen und Dir erst mal eine Caipi verpasst oder auch einen Latte, damit Du wieder zu Verstand kommst und es Dir neben mir gemütlich machst. Wenigstens konntest Du eine Entspannungsdusche genießen, wird auch langsam Zeit, dass Duwieder zum Genießen kommst.
    Das "Treffen" muss passieren, sonst hör ich mit dem Bloggen auf!!! Paah Liebeleins kennen lernen, nur einmal treffen und dann nie wieder .. GEHT NICHT!

    Drückelbuzzies
    Iris

    Huhu Lieblings-Couchpotatoe,
    .... hört sich bärig gut an. Ich lag auch in der Nähe der Couch....leider darunter.... um zu putzen *soifz* aber es geht langsam und stetig bergauf...! Hab auch nach knackigen 25jährigen Kerlen gesucht, da lagen aber keine...*soifz*. Da muss ich wohl mal weitersuchen! Durfte dafür unter der neuen Wellnessdusche mein erster Duschbad im neuen family-wellness-tempel nehmen.... ahhhh, ein überirdischer Genuß!
    Und, yep, das Treffen nächstes Jahr sollten wir definitiv auf die "To-do-Liste" setzen. Treibst das Dorf nicht mal gen Süden??????
    Hoffnungsfrohe Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich bin gespannt auf Deine Reaktion auf die Winterknödel! Hat mich neulich so angesprochen beimi Stöbern, der Titel, wanderte dann aber doch wieder zurück auf den Tisch, weil solche regionalen Krimis ja gerade in Mode und dann leider oft Fließbandware mit Fließbandqualität sind...

    Also: schneller lesen und dann berichten!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Du Liebe,
    die hören sich beide interessant an!
    ich habe mir gerade Büchernachschub bei mazon bestellt, aber irgendwann sind die ja gelesen :-)

    Hihi das mit der Nacktschneck im Garten eines Schneckenhassers ist gut, das merke ich mir :-)
    Knuddels an den Lieblingshund sind weitergegeben :-)

    Liebe Grüße zu Dir und ein sonniges Wochenende
    Katinka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Miriam, danke für den Tipp, den mit den Bären habe ich natürlich gelesen,gggg, abre den anderen kenn ich nicht, das werd ich mir doch gleich mal anschauen. Übrigens.... ich mache gerade Kaffeepäusle im Büro, trinke Latte und denke an Dich.
    Liebe Grüßle von Beate

    AntwortenLöschen