myriam kreativ

myriam kreativ

Freitag, 11. November 2011

Tränen gelacht und der Freitagsfüller




Huhu Ihr Lieben,

gerade mußte ich mich köstlich amüsieren. Es hat ja schon sein gutes wenn man da "Mama-Begleitservice" gelegentlich erzwungene Wartephasen hat, die man dann genüßlich mit schmökern verbringen kann. In diesem Fall das aktuelle Monatsthema-Buch "Winter-Kartoffelknödel" von Rita Falk. Ich gebe zu zuerst war ich skeptisch, da manchmal diese Lokalkolorit-Romane einfach ausgelustschte Massenwarte sind. Nicht so dieser. Zwei Stellen möchte ich gerne kurz mit Euch teilen....

"... weil meine eigene Oma immer die Leni war im ganzen Dorf, bis sie dann zu schrumpeln angefangen hat.Wie sie halt älter wird und älter, wird sie halt auch kleiner und schrumpeliger. Vorher Weintraube, später Rosine.Und wie die Oma dann Rosine war, hat sie halt nicht mehr Leni geheißen, sondern Lenerl. Weil auf winzige, schrumpelige Menschen ein -erl ganz gut paßt"

oder auch

"Später am Abend spielt die Schülerband auf und gar nicht so schlecht...Der picklige Max vom Simmerl ist auch dabei und musiziert sich mit fünf weiteren Pickeln die Seele aus dem Leib.Die Oma steht ganz vorne, damit sie was sieht. Und weil sie es halt immer schon zur Jugend hintreibt. Alt ist sie selber, sagt sie, und Gott sei Dank ist sie auch taub, weil sie nämlich direkt vor einem Verstärker steht. Da steht sie also glücklich und klatscht begeistert in die Hände. Einfach eine Rosine in Ekstase..."

Einfach köstlich geschrieben... und die drei Mit-Muttis die mich umsaßen und mein Glucksen und Kichern interessiert notierten, werden sich den Roman gewiss auch kaufen *grins* ... denn es lohnt sich!


Schnell noch wie immer der

von scrap-impulse

1. Eine Menge Mitmenschen sind wirklich schlicht und einfach kreuzbescheuert.

2. Lieber Chips alsSchokolade.

3. Die letzte SMS wäre zugleich auch meine erste *lach* - ich bin die die immer das Handy zu Hause läßt....

4. Nochmal von vorne mit dem Umbau anfangen oder irgendwas Blödes mit meinen Kids (was Gott behüten möge!)wäre gerade mein schlimmster Albtraum.

5. Wo sind denn all die netten, intelligenten, interessanten, bereichernden Mitmenschen in Kirchheim hin...???

6. Mein Bad ist für mich gerade Entspannungfür die Sinne.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf endliches Enden des Dauerstress, morgen habe ich eigentlich 1000 Dinge zu tun, zu denen ich aber nicht kommen werdegeplant und Sonntag möchte ich bei schönem Wetter einen ausgedehnten Herbstspaziergang genießen!

Und schwupps, ab ins Wochenende. Davon wünsch ich Euch ein kuscheliges, stimmiges, gemütliches Extragenießer-Exemplar!

Freitags-Huggibuzzels
Myriam

Kommentare:

  1. Hallo Myriam,

    danke für den Buchtipp! Klingt wirklich nach Tränen in den Augen. Nach den letzten Thrillern vielleicht zur Abwechslung auch mal was!

    Ich wünsche Dir ein weiter entspanntes Wochenende in Deinem tollen neuen Bad!

    Schwimm nur nicht zu weit raus! ;-)

    Liebe Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich wirklich lustig an, liebe Myriam :-)

    Erhol Dich mal am Wochenende, Dauerstress ist auuf Dauer nicht gut.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katinka

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaaaa !
    Den habe ich als Hörbuch gehört, kann ich Dir nur empfehlen, hört sich gesprochen total gut an.

    Die Rosine halt!!! Köstlich

    LG Andrea

    AntwortenLöschen