myriam kreativ

myriam kreativ

Montag, 28. November 2011

Buchthema November/Dezember "Die lesende Minderheit"



Das Thema bei "die lesende Minderheit" für November/Dezember war ein Krimi mit Winter oder Weihnchten als Thema oder im Titel

Von mir ausgewählt wurde

"Winterkartoffelknödel"



Franz Eberhofer, Dorfsheriff in der niederbayerischen Provinz, den Genüssen des Lebens wie gutem Essen, einer zünftigen Maß und der holden Weiblichkeit ganz und gar nicht abgeneigt wird in seiner friedlichen Idylle aufgeschreckt... nicht nur durch Familie Neuerhofer, deren Mitglieder ja unter den seltsamsten Umständen ableben sondern auch durch die neue Frau auf dem Sonnleitnergut (Güteklasse Sahneschnitte) die da plötzlich auftauchte... und vorbei ist es mit dem üblichen Frieden.
Skurille Charaktere, witzige Einfälle und nichtsdestotrotz einen raffinierten Krimi hat Rita Falk da abgeliefert ... nicht der übliche Fließbandmist sondern einfach gut geschrieben... als i-Tüpfelchen noch garniert mit den Rezepten von der Oma - die einem schon beim lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Absolut lesenswert! Ich fang jetzt gleich den zweiten Fall an *grins*

Für diese Mordsgaumenfreude gibts von der Lattefee 5 Kaffeebohnen!

Lesewütige Huggibuzzels
Myriam

Sonntag, 27. November 2011

Schönen 1. Advent und BAR - Buch auf Reisen



Huhu Ihr Lieben,
zuallererst möchte ich Euch und Euren Lieben von ganzem Herzen eine wunderschöne, besinnliche, gemütliche Adventszeit wünschen. Möget Ihr ab dem heutigen 1. Lichtlein so richtig schön in glitzerfunkelnde Feiertagsstimmung kommen und den blöden Hektikalltragsstress jeden Sonntag ein bißchen mehr loslassen können. Damit ihr an den Feiertagen dann alle ganz entspannt den Jahresausklang genießen könnt.

Dann hätte ich für Euch noch eine überzählige DVD mit dem - wie ich finde - tollen Weihnachtsfilm für die ganze Familie "Es ist ein Elch entsprungen". Wer mag, der melde sich und bekommt ihn von mir zugeschickt, da wir ihn gleich doppelt besitzen.

Und zuguterletzt möchte ich noch das hier gerade aktuell gelesene Buch auf die Reise gehen lassen mit BAR (Buch auf Reisen).



»Wenn Wünsche wahr werden« Küsse einen wildfremden Mann, sieh dir einen Sonnenaufgang an, verändere das Leben eines anderen – drei von zwanzig Dingen, die Marissa bis zu ihrem fünfundzwanzigsten Geburtstag erleben wollte. Als Marissa bei einem Autounfall ums Leben kommt, ist June, die Fahrerin des Wagens, voller Schuldgefühle, und erst als sie Marissas Wunschliste zu der ihren macht, sieht sie Licht am Horizont. Ein fremder Mann zum Küssen ist schnell gefunden, und die Sonne geht schließlich jeden Tag auf – doch wie verändert man das Leben eines anderen? Ein zauberhaftes Buch, das die Herzen berührt – zum Weinen und zum Lachen schön!"

Mir hat es sehr gut gefallen, wer es ertauschen mag, der melde sich!

In diesem Zusammenhang muß ich Euch noch eine Story erzählen... Zufälle gibt es, das glaubt man kaum.
Ich kriege desletzt eine sehr nette e-Mail von Fred dem Autoren und Initiator des folgenden Blogs Buch-auf-Reisen ... - ja man glaubt es kaum zwei Doofe eine Idee (zwar nicht haargenau dieselbe aber trotzdem derselbe Name *grins* so in dem Tenor - lass uns was zusammen machen... uns verlinken und Mitleser gewinnen. Kein Gemecker von wegen meine Idee, mein Name finde ich alles total doof, lass das sein, sondern einfach eine konstruktive Idee zur Zusammenarbeit. Das finde ich schlicht großartig.Und möchte es deshalb auch sehr gerne unterstützen. Darum liebe Leseratten und Bücherwürmer ... schwupps.... klickt mal rein bei Fred, lest mit, schreibt mit oder was auch immer. Wäre doch gelacht, wenn die des lesens noch mächtigen Bücherliebhaber so etwas nicht grundsätzlich gerne unterstützen würden! Also, nix wie hin!

Adventliche Keksduft-Huggibuzzels
Myriam

Freitag, 25. November 2011

Adventliche Vorbereitungsarbeiten in der Villa Lattefee



Huhu Mädels,
... ich schwör Euch nach dem heutigen "Nur-ein-bißchen-Haushalt" bin ich ratsch am..... und sehe ziemlich genau so aus wie mein haariger Kumpel oben. Nachdem mir die Kleinegroße (Streptokokkigerseits zu Hause unter Antiobiotikagabe...) gestern morgen so am Frühstückstisch sagt:"Du Mama, warum haben wir eigentlich noch nichts geschmückt ... am Samstag ist doch 1. Advent" raufte die Mama sich das lockige Haar, schnaufte ungläubig und brach auf der Stelle in Hektik aus.....
Also flugs die Bud gescheuert, gewienert, gefeudelt, daß es nur so kracht und dann raus in den Garten und mittels Heckenschere alles abmähen, was so auf dem diesjährigen Adventskranz Platz finden soll... und das Ergebnis läßt sich sehen, findet die Lattefee.

Der Glastisch - damit er nicht so nackig ist während der Feiertage in weihnachtliches Voile gehüllt....



Und hier kann man das Prachtstück noch mal im Detail beschauen...



Der Engel mußte definitiv mit drauf und wurde - da weiß - noch ein bißchen zu den Hortensien passend in rose und grün geglimmermisted... jetzt schimmert er lieblich vor sich hin...


Und außer den wunderbar duftenden Limetten (wer es nachmachen will: erst anritzen, dann ab in den Backofen trocknen lassen und dann weiterverarbeiten) ist alles aus dem Garten *freu*.



Mögt Ihr ihn auch so gern wie ich?

Dann noch einmal hier weiter

von scrap-impulse

1. Ich könnte mal wieder sehr gut einen ausgedehnten Mädelsabend brauchen.

2. Hoch hinaus und auf und ab aber niemalsdrunter.

3. Bloß nicht die gute Laune verlieren.

4. Ich freu mich schon wie jeck auf den EsslingerWeihnachtsmarkt.

5. An meiner Tür hängt diesjährig erstmals in 20 Jahren nix ... aber das kann sich noch ändern.

6. Nicht mit dem Holzhammer, nee, mit denFingerspitzen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf chillen vor dem TV, morgen habe ich dies und das und allerleigeplant und Sonntag möchte ich noch einige vorweihnachtliche Basteleien fertigbekommen... mal sehen wies klappt!

Und jetzt wünsch ich Euch allen ein gemütliches, funkelndes, wunderschönes 1. Adventswochenende. Genießt es in vollen Zügen und laßt die richtige Stimmung aufkommen, um das Jahr genüßlich ausklingen zu lassen. Es war so schnell rum, daß ich die letzten Tage noch ein bißchen genießen muß!
Kerzenfunkel-Huggibuzzels
Myriam

Dienstag, 22. November 2011

Einen wunderschönen Feierabend für Euch alle


Huhu Ihr Lieben,
ich wünsche Euch allen einen geruhsamen, gemütlichen, wunderbaren zu genießenden Feierabend!
Gemütliche Huggibuzzels
Myriam

Freitag, 18. November 2011

Verschwendete Leben und der Freitags-Füller




Huhu Ihr Lieben,

heute herzlich gelacht habe ich über obiges, nettes Mitbringsel. Muss ich mir direkt zu Herzen nehmen *grins*.

dann noch einmal hier weiter

von scrap-impulse
1. Nächste Woche wird hoffentlich stressfreier als diese *uff*.

2. Ich säße jetzt mit meinen Lieblingsfreundinnen - Blog- und real-life zu einem Wellness-Wochenende in Hawai wenn ich könnte wie ich wollte.

3. Es riecht nach Weihnachten wenn die Leute abends den Kamin anzünden *soifz*.

4. Ich gestehe ich bin immr noch bekennender Fan vonIKEA.

5. Es läuft alles noch nicht so richtig rund mit der Organisation der aktuellen Lebenssituation der Familie Lattefee

6. Ich bin bekennender Serien-Junkie - manche genieße ich einfach immer und immer wieder.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein exklusives Gänseessen in großer Runde, morgen habe ich Zwiebelkuchenessen mit lieben Freundengeplant und Sonntag möchte ich mich mit meiner Familie bei einem Besuch in Baden-Baden entspannen!


Und jetzt wünsche ich Euch allen ein kuscheliges, gemütliches, stressfreies Wochenende.
Kaminknister-Huggibuzzels
Myriam

Donnerstag, 17. November 2011

Drei am Donnerstag



Huhu Ihr Lieben,
und mal wieder hier die monstermäßigen Donnerstagsfragen.
Danke Kirstin für die Fragen



1. Wie stellst du dir dein Leben in 5 Jahren vor?

Ohhhh, eine schöne Frage, da würde ich mich sehr gerne überraschen lassen...

2. Wie stellst du dir dein Leben in 15 Jahren vor?

Also ernsthaft jetzt oder gesponnen??Am allerliebsten so glücklich, gesund und wunderschön wie heute!
Gesponnen.... als Besitzerin eines Lese-Yoga-Scrap-Wellness-Hotels für gestresste Frauen, Mütter, Hausfrauen, Businessfrauen .... in Hawai - wärs das net schee?

3. Wie stellst du dir dein Leben in 25 Jahren vor?

Unruhestand in Andalusien. Topfitte quirlige junggebliebene "Alte" mit 1000 verrückten Ideen im Kopf und der Lebesnerfahrung, dem Mut und der Weisheit sie zeitgleich umzusetzen! Verrückte Hühner zum mitmachen jederzeit herzlich willkommen *grins*

Freitag, 11. November 2011

Tränen gelacht und der Freitagsfüller




Huhu Ihr Lieben,

gerade mußte ich mich köstlich amüsieren. Es hat ja schon sein gutes wenn man da "Mama-Begleitservice" gelegentlich erzwungene Wartephasen hat, die man dann genüßlich mit schmökern verbringen kann. In diesem Fall das aktuelle Monatsthema-Buch "Winter-Kartoffelknödel" von Rita Falk. Ich gebe zu zuerst war ich skeptisch, da manchmal diese Lokalkolorit-Romane einfach ausgelustschte Massenwarte sind. Nicht so dieser. Zwei Stellen möchte ich gerne kurz mit Euch teilen....

"... weil meine eigene Oma immer die Leni war im ganzen Dorf, bis sie dann zu schrumpeln angefangen hat.Wie sie halt älter wird und älter, wird sie halt auch kleiner und schrumpeliger. Vorher Weintraube, später Rosine.Und wie die Oma dann Rosine war, hat sie halt nicht mehr Leni geheißen, sondern Lenerl. Weil auf winzige, schrumpelige Menschen ein -erl ganz gut paßt"

oder auch

"Später am Abend spielt die Schülerband auf und gar nicht so schlecht...Der picklige Max vom Simmerl ist auch dabei und musiziert sich mit fünf weiteren Pickeln die Seele aus dem Leib.Die Oma steht ganz vorne, damit sie was sieht. Und weil sie es halt immer schon zur Jugend hintreibt. Alt ist sie selber, sagt sie, und Gott sei Dank ist sie auch taub, weil sie nämlich direkt vor einem Verstärker steht. Da steht sie also glücklich und klatscht begeistert in die Hände. Einfach eine Rosine in Ekstase..."

Einfach köstlich geschrieben... und die drei Mit-Muttis die mich umsaßen und mein Glucksen und Kichern interessiert notierten, werden sich den Roman gewiss auch kaufen *grins* ... denn es lohnt sich!


Schnell noch wie immer der

von scrap-impulse

1. Eine Menge Mitmenschen sind wirklich schlicht und einfach kreuzbescheuert.

2. Lieber Chips alsSchokolade.

3. Die letzte SMS wäre zugleich auch meine erste *lach* - ich bin die die immer das Handy zu Hause läßt....

4. Nochmal von vorne mit dem Umbau anfangen oder irgendwas Blödes mit meinen Kids (was Gott behüten möge!)wäre gerade mein schlimmster Albtraum.

5. Wo sind denn all die netten, intelligenten, interessanten, bereichernden Mitmenschen in Kirchheim hin...???

6. Mein Bad ist für mich gerade Entspannungfür die Sinne.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf endliches Enden des Dauerstress, morgen habe ich eigentlich 1000 Dinge zu tun, zu denen ich aber nicht kommen werdegeplant und Sonntag möchte ich bei schönem Wetter einen ausgedehnten Herbstspaziergang genießen!

Und schwupps, ab ins Wochenende. Davon wünsch ich Euch ein kuscheliges, stimmiges, gemütliches Extragenießer-Exemplar!

Freitags-Huggibuzzels
Myriam

Donnerstag, 10. November 2011

Aufstehen.... Kaffe ist fertig! Genauso wie das neue Bad



Guten Morgen Mädels.......

hoffe alle fit und frisch - völlig im Gegensatz zu mir *grins*. Nachdem ich die meiste Zeit diese Woche in folgender Stellung verbrachte....



Sieht das neue Bad - meine Wellnessoase *schmelz* nun so aus - tadadadaaaaaahhhhh!!!!

Vom der Eingangstür aus nach rechts...




und nach links



und das Ganze andersrum



...




Badezimmer-Deko ist natürlich unverzichtbar *grins*



Besonders angetan hat es mir unser neuer Wasserhahn "Waterfall" - hach lieb ich, daß man hier in der Nähe zu Italien in diesem wunderbaren Land so schöne Sachen nicht schweinteuer aber superschön kriegt *freu* -



Und das alles dank unseres weltbesten Flaschners, Installateurs, Heizungsfachmanns und Baddesigners in einer Person ... ein echtes schwäbisches Allround-Talent!

So Mädels, jetzt bin ich gespannt, ob ihr meine neue Nass-Oase auch so schön findet wie ich. Alleine meine türkisen Fliesen lassen mich jeden Morgen über das ganze Gesicht strahlen vor guter Laune. Die Kids meinen "Mama, ist ja wie im Urlaub..."!
Was kann einem besseres passieren.

Jetzt muss ich aber flott den Abgang machen, bis nachher zum freitagsfüllen....

Freitag-Morgen-Schmatz
Myriam

Freitag, 4. November 2011

Kaffee, Bücher und der Freitags-Füller



Huhu Ihr Lieben,
erstmal ein Käffchen für Euch. Haben wir das nicht alle nötig *grins*?


Bei dieser tollen Altion, die ich gestern zufällig entdeckte muss ich natürlich unbedingt mitmachen... ist ja klar.



Die liebe Mella hat sich das ausgedacht und ich bin schon ganz hibbelig.... hoffe, daß ich für mein Wichtelchen was schönes zum schmökern finde!

Dann wie immer der

von scrap-impulse

1. Heute werde ich wenn ich gleich mit streichen fertig bin mit meinem Kids ein extragroßes Megaeis essen gehen, jawoll!
2. Manches sieht ja ein bißchen unappetitlich aus aber dann schmeckt es doch ganz gut
3. Jetzt ist November und ich freue mich schon wie Bolle auf Weihnachten in "neuen" Heim
4. Ich bin selten genervt aber wenn, dann richtig, dann geht ich in die Luft wie das HB-Männchen *soifz*
5. Meine Oma sagte immer Tue Recht und scheue niemand - und das hat sich bis jetzt bestens bewährt
6. Dampfnudeln ißt man in meinem Fall gar nicht, igitt
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hemmunglosen, Giggel-Gaggel-Weiber-Serienabend, für morgen habe ich *gähn* - na was wohl - weiterstreichen und aufräumen *schüttel* geplant und Sonntag möchte ichirgendwas Nettes mit meiner family zum Ferienausklang machen!

Und außerdem wünsche ich Euch ein wunderschönes, sonniges, warmes, entspanntes letztes Herbstferienwochenende (für die BaWüs) und einfach ein schönes Herbstwochenende für die Nichtferienhabenden!
Freitags-Huggibuzzels
Myriam

Mittwoch, 2. November 2011

Buchthema November/Dezember bei die lesende Minderheit



Das Thema bei "die lesende Minderheit" für November/Dezember ist diesmal ein Krimi mit Winter oder Weihnchten als Thema oder im Titel

Von mir ausgewählt wurde

"Winterkartoffelknödel"



Ein hundsgemeiner Provinzkrimi

Der erste Fall für Franz Eberhofer ist ein ganz bizarrer. Da ist diese Geschichte mit den Neuhofers. Die sterben ja an den komischsten Dingen. Mutter Neuhofer: erhängt im Wald. Vater Neuhofer (Elektromeister): Stromschlag. Jetzt ist da nur noch der Hans. Und wer weiß, was dem noch bevorsteht. Normalerweise schiebt Dorfpolizist Franz Eberhofer in Niederkaltenkirchen eine ruhige Kugel. Aber jetzt: Vierfachmord! Stress pur! Zum Glück kocht die Oma den hammermäßigsten Schweinebraten, wo gibt. Und das beste Bier gibt's eh beim Wolfi.

Hört sich ja vielversprechend an.... ich bin schon gespannt und werde natürlich berichten.

Das letzte Thema war ja Buch mit Tier im Titel und ich las

"Picknick mit Bären" von Bill Bryson





Einfach ein typischer Bill Bryson. Unheimlich witzig und mit viel Liebe zum Detail geschrieben. Ein spannender "Wanderbericht" über den Appalachian Trail - einem (mit ca.3.400 km) der längsten zusammenhängenden Wanderwege der Welt.
Ein schönes Buch für Leute, die selbst schon einmal eine Trekking-Tour durch die Wildnis unternommen haben oder sich mit einem solchen Gedanken tragen. Mit selbstkritischer Ironie schildert Bryson, wie er zusammen mit seinem übergewichtigen, snikkers- und fernsehsüchtigen Freund Katz rund 1400 Kilometer des Trails von Georgia nach Maine im Osten der USA unter die Füße nimmt. Kleine Seitenhiebe auf die Absonderlichkeiten der nordamerikanischen Parkbehörden, Informationen über die Belastung der Natur durch den Menschen, aber auch das Erlebnis, sich in menschenleerer Wildnis zu bewegen, schildert er kenntnisreich und in herrlich lakonischer Sprache. Nicht nur für Outdoor-Freaks ein echter Lese-Spaß.

Mittwochabend-Huggibuzzels
Myriam