myriam kreativ

myriam kreativ

Donnerstag, 16. August 2012

Buchchallenge extreme - Die ersten Fortschritte....

Huhu Ihr Lieben Ausgeflogenen und Daheimgeliebenen,


mit diesem Buch habe ich angefangen und erfülle damit Punkt 36 "Neu erschienenes Buch" der Buchchallenge extreme...

Alice Alevi ist angehende Pathologin, brillant und chaotisch und wird in einen mysteriösen Mordfall in der römischen Oberschicht verwickelt. Das heißt sie läßt sich da sie dem Opfer kurz vor dessen Tod begegnet ist viel zu persönlich in den Fall verwickeln.
Ich fand der Plot hörte sich gut an und habe das Buch deswegen gekauft. Ich sage es ehrlich ich war enttäuscht. Mir enscheint das Ganze extrem langatmig, verworren und die "chaotische" Heldin eher verstört und irgendwie völlig desorganisiert. Der Mordfall schleppt sich so dahin und die eingestreute Liebesgeschichte ist auche in einziges Chaos. Wenn das ein Auftakt war, kann ich jetzt schon sagen, daß mich weder Stil noch Geschichte überzeugt haben und ich gewiss kein Nachfolgebuch mehr lesen werde.
Aber wie immer sind Geschmäcker ja sehr verschieden und wer auf langatmige sehr verworrene Stories mit endlosen Wiederholungen steht, wird dieses Buch mögen.

Ihr seht, es hat mich nicht vom Hocker gehauen... aber wer weiß, vielleicht findet es ja noch viele Liebhaber


Das zweite Schätzchen "Der Kruzifix-Killer" von Chris Carter hingegen hat mich echt begeistert. Ich hab schon drauf gejappt, daß die Challenge endlich anfängt weil das Buch schon hier lag und erfüllte hiermit Punkt 29 "Buch welches Du geschenkt bekommen hast". Gleich in einem Rutsch, sprich in einer Nacht durchgelesen. Absolut atemberaubend.

Chris Carter hat ein Debüt vom Feinsten hingelegt nämlich einen Thriller der  nichts für schwache Nerven ist, denn er geht ins Detail. Und das ist so grausam, dass es schon fast unerträglich wurde. Die Spannung, die gleich zu Beginn aufgebaut wird, zieht sich durch das ganze Buch hindurch, bis zum Schluss.

Detective Robert Hunter erhält einen Anruf vom Killer, der ihn auffordert mal nach seinem Partner zu suchen..... diesen hat er jedoch in eine fast aussichtlose Todesfalle gelockt aus der ihn Hunter nun befreien soll.

Und wenn man schon den Atem anhält und sich fragt was als nächstes passiert.... wird rückgeblendet. Schier unerträglich spannend wird die Geschichte, die der Killer und Hunter gemeinsam haben aufgerollt und führt folgerichtig und durch und durch spannungsgeladen zum unerwarteten Höhepuntkt.
Chris Carters Schreibstil ist fesselnd und mitreißend.und ich freue mich jetzt schon auf den folgenden Band....


Mein drittes Buch "Das Geheimnis der Flamingo-Frau" von Laura Lay habe ich von der überaus sympathischen Autorin , der mein Blog gut gefiel (danke nochmal für den sehr netten e-Mail-Vekehr und die Zurverfügungstellung)  selbst als e-Book übermittelt bekommen und somit erfüllt es
 Punkt 48 "Buch welches Du vom Autor/der Autorin zum lesen bekommen hast"
 Als erotischer Roman ist es ein Genre was ich noch nicht wirklich oft gelesen habe und somit war ich gespannt nachdem ich das Cover schon sehr ansprechend fand, wie der Inhalt so sein würde....

Zum Inhalt:
Der Schriftsteller Leon Walsky will sich nicht mehr mit Nebenjobs über Wasser halten, sondern endlich allein durch das Schreiben seinen Lebensunterhalt finanzieren können. Doch sein vielversprechendes neues Manuskript kann plötzlich nicht mehr verlegt werden, da der Verlag pleite gegangen ist. Obwohl Leons Agent zuversichtlich nach einem neuen Verlag sucht, wird er nicht fündig. Leon rutscht mehr und mehr in finanzielle Probleme und verkauft sein Hab und Gut, um sich irgendwie über Wasser zu halten. Kurz vorm Aufgeben erhält er schließlich das Angebot einer gewissen Tania R. Sie wünscht sich eine erotische Geschichte, die sie seitenweise bezahlen wird, bei welcher sie allerdings die Richtung der Handlung bestimmen kann. Obwohl Leon das Angebot zunächst ausschlagen will, beginnt er schließlich doch mit dem Schreiben....
Als Zutaten also: Ein Lehrer, der sich zu einer schönen Frau hingezogen fühlt, eine fiese Domina und ein Schriftsteller der für Geld eine erotische Novelle schreiben soll...
 Die Geschichte hat Potential und durch das hohe Sprachniveau und die subtile Erotik  durchaus ihren Reiz. Mein einziger Punkt ist.... vieeeeel zu kurz.... da hätte ich noch etliche Wendungen und Seiten gerne mitgemacht! Also im positiven Sinne- weiter so - aber viiiel länger!

Und jetzt schleiche ich um die nächsten Buchkandidaten herum und ringe gerade mit mir, welches den als erstes drankommt..... ihr hört von mir!

Und was macht ihr so in diesem Sonnertagen?

Fröhlich-frische Huggibuzzels
Myriam

Kommentare:

  1. Hallo liebstige Myri, Wahnsinn, wie du die Bücher verschlingst - so schnell könnte ich das gar nicht (weil ich auch immer "Verdauungspausen" brauche ;o)) Schön, dass dir von 3en zumindest 2 gefallen haben, soll ja vor allem Spaß machen, diese Challenge, denke ich. Wie ist das eigentlich, wenn man ein Buch beginnt, aber dann nicht weiterlesen mag - zählt es oder zählt es nicht?
    Wie auch immer, ich wünsche dir viele VERGNÜGLICHE, SPANNENDE, ANREGENDE Lesestunden!
    Und Küschelbüschels schick ich dir auch - VIELE!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  2. Bärenschwester-Schatz DU alte Leseratte,
    ich wollt schon eine Vermisstenanzeige aufgeben. Ich freu mich so, von Dir zu lesen! Gehts Dir und den kleinen Zwergen gut? Habt ihr eine schöne Ferienzei gehabt?
    Der Kruzifixkiller hört sich genau nach meinem Schmackie an, mal schauen, ob ich an das Hörbuch komme.
    Guts Nächtle-Buzzels
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Du bist immer soo fleißig beim Lesen. Ich lese auch schon fast mein ganz Leben und habe schon unzählige Bücher gelesen, aber mit Dir halte ich einfach nicht mit. Im Moment lese ich * Der Schwarm * und bin jetzt auf Seite 700. Habe noch fast 300 vor mir. Aber mein Mann hat ab nächste Woche Urlaub, muß also das Buch gar schaffen. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen