myriam kreativ

myriam kreativ

Montag, 6. August 2012

"Leselust 2012" Challenge - Lesefortschritt Juli 2012




Huhu Ihr Lieben,
ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Start in die neue Woche. Einige von Euch weilen ja sicher zur Zeit in sonnigeren Gefilden und sind deswegen perse entspannt - aber auch allen wie mir daheimgebliebenen wünsche ich entspannte Stunden.

 Von meinem Bücherstapel wurden im Monat Juli die folgenden Schmöker abgearbeitet, die ich allesamt wärmstens empfehlen kann

Carrie Vaughn "Stunde der Vampire" und "Stunde der Jäger" - 2..und 3.  Band einer urban Fantasyreihe der besonderen Art. Kitty ist Werwölfin und gleichzeitig die neue Radiomoderatorin des Ungewöhnlichen ...ihr Thema zur Geisterstunde sind Vampire, Hexen, Werwesen und deren Probleme.
Auch im zweiten und dritten Band geht Kitty wieder keinem übernatürlichen Ärger aus dem Weg  ... die Vampire und die Werwölfe machen nichts als Ärger und zu allem Überfluss haben die chaotische Radiomoderatorin und ihr ungewöhnlicher Werwolfjägerfreund Cormack auch von anderer dunkler Seite einige erschreckende Überraschungen zu erleben.
Im dritten Band gerät Kitty zwischen die Fronten und muß mit jeder Faser - und jedem Haar - nicht nur gegen die Wölfin in ihr sondern auch nach allen Seiten kämpfen.
Die Serie bleibt gleichbleibend überraschend, spannend und sehr faszinierend. Ein Muss für alle Fans des Genres

"Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles" von Michaela Möller
Nora ist in einer glücklichen Beziehung mit Henrik. Ihre beste Freundin Florentine ist gefrusteter Single - und hat Best-Buddy-Sex mit Toni, ihrem besten Freund und zugleich Noras kleiner Bruder... damit das so nicht weitergehen kann, versucht Nora ihr auf die Sprünge zu helfen in Sachen Dating und Liebe... als sie sich dann mit Florentine zusammen aus Solidarität bei einer Internet-Single-Börse anmeldet, trifft sie doch glatt einen sympathischen Mann - aber nur online... Doch unabhängig davon fangen damit erstmal ihre Probleme an... den Henrik scheint Cora seine Kollegin zu treffen und Nora das zu verheimlichen... Cem der nette Dönerverkäufer von gegenüber brauch Beratung in Sachen Frauen, weil er so verklemmt ist, einer ihrer Freunde muss von der Trennung ihrer Freundin Sophie los kommen und sich eine neue Frau suchen... Florentine verliebt sich in die falschen Typen, dann kommt da auch noch der Bruder von Tonis schwulen Nachbarn Chloé übern Weg...Chaos perfekt....Herzallerliebst und sommerfrische Komödie zum einfach laut rauslachen.

"Sarg niemals nie" - Dan Wells
Frederick Withers, Schlitzohr und Hochstapler, sitzt, berechtigterweise, im Gefängnis von Bath. Doch die Gefängnismauern können einen Mann seines Kalibers nicht davon abhalten schon den nächsten Coup zu planen. Gemeinsam mit seiner Freundin Gwen will er dank genialer Fälscherkünste an das Erbe des verstorbenen Harry Beard kommen. Die Flucht aus dem Gefängnis gelingt, indem er sich in einem Sarg aus dem Gefängnis schmuggelt - genialerweile, wie er denkt. Auf dem örtlichen Friedhof will er dann aus- und in die Freiheit einsteigen.... doch da hat er die Rechnung ohne die Vampire gemacht. Diese erliegen dem Glauben in Frederick ihren so lang ersehnten Allmächtigen gefunden zu haben und folgen ihm somit auf Schritt und Tritt. Doch was Frederick noch nicht weiß - der wirkliche Erhabene ist bereits auf dem Weg um seinen Anspruch geltend zu machen.... und so gerät er wirklich zwischen alle Fronten.
Würde Monthy Python Bücher schreiben.... so sähen sie aus. Schräg, ironisch, voll mit schwarzem Humor. Geschmackssache definitiv - aber unbeschreiblich amüsant!

"Mit 50 hat man noch Träume" - Bärbel Böcker
Drei Freundinnen aus Köln haben "die Nase gestrichen voll" von ihrem bisherigen Leben und beschließen - alle aus anderen aber durchaus plausiblen Gründen - aus ihrem alten Leben auszusteigen und in der Eifel ihren gemeinsamen langersehnten Traum eines Restaurants wahrzumachen und noch einmal durchzustarten.
Interessante Geschichte mit viel Witz und Situationskomik aber auch leiseren, nachdenklicheren Tönen und der absoluten Anregung einmal nachzudenken wofür es alles noch lange nicht zu spät ist.
Auch Lokalkolorit und viele rundum komische Verwicklungen kommen nicht zu kurz und tragen sehr stimmig zu dieser interessanten und gut geschriebenen Geschichte bei.

"Unter allen Beeten ist Ruh" - Auerbach und Keller
Pippa Bolle hat die Nase voll von ihrer verrückten Berliner Familien-WG und bietet ihre Dienste als Haushüterin in der beschaulichen Kleingartenkolonie auf der Insel Schreberwerder an. Das Paradies für jeden Großstädter! Bienen summen, Vögel zwitschern, das Havelwasser plätschert. Doch die Ruhe trügt: Nachbarn streiten sich um Grundstücke, ein Unternehmer träumt vom großen Coup. Und dann gibt es auch schon die erste Tote…
Und Pippa - chaotisch, gefühlvolle Göre mit Herz und Berliner Schnauze tritt die Ermittlungsarbeit an. Köstliche Milleustudie mit viel Herz, spannend geschrieben und sehr sehr komisch. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung....

Und was schmökert ihr so auf Balkonien, am Strand oder in den Bergen?
Lesewütige Huggibuzzels
Myriam




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen