myriam kreativ

myriam kreativ

Dienstag, 27. März 2012

Alles eine Frage der Sichtweise....



Gell M#dels,
.... das seht ihr doch ähnlich *lach*. Schließlich sind wir alle SEHR wertvoll *grins*

Lachende Feierabendgrüße
Myriam

Freitag, 23. März 2012

Findet ihr nicht auch......



Huhu Ihr Lieben,
... und da bin ich wirklich froh drüber. Endlich Wochenende, juhu! Kein Frühaufstehen, keine Hektik, keine Schule, keine stundenlange Bahnfahrt - einfach nur daheim. Was kann schöner sein? Nur Urlaub!

Nachdem ich gerade bei Euch vorbeigeschaut habe, um zu sehen, was ihr in dieser Woche so gemacht habt ist es jetzt Zeit für Feierabend.

Das war heute mein "Sinnspruch des Tages"


Und da ich nicht glaube, genug zu wissen, werde ich mich jetzt mit einer wunderbaren riesigen Latte und einem klugen Buch auf meinen Balkon in die Abendsonne verziehen.
Jedoch nicht, ohne Euch ein wunderbares Wochenende zu wünschen! Grillt, relaxed und genießt das wunderbare Wetter.

Feierabend-Huggibuzzels
Myriam

Dienstag, 20. März 2012

"Blogg Dein Buch" - Tolle Aktion für alle Lesebegeisterten



Huhu Ihr Lieben,

eine wie ich finde geniale Aktion, die ich bei facebook gefunden habe ist "Blog Dein Buch". Du kannst in tollen neuen Büchern stöbern und Dich sozusagen für eines "bewerben". D. h. wenn dem Verlag Dein Blog gefällt, schickt er Dir ein kostenloses Leseexemplar, welches Du dann rezensierst und Dein Fazit bloogst, so daß andere Schmökerfreunde und Bücherstreichler bestenfalls gleich viele neue Anregungen für zukünftiges Lesefutter bekommen.

Der Verlag "Nagel&Kimche" hat sich bei meiner Bewerbung um das Buch "Montagsmenschen" von Milena Moser für mich entschieden, was mich unheimlich freut, da ich die Autorin bereits kenne und eigentlich jedes ihrer Bücher liebe.... vielen Dank also nochmals für das Überlassen des Buches
an den Verlag.

Und hier könnt ihr das Schätzchen bestellen



Und bevor ihr losschmökert als Appetithäppchen sozusagen hier meine Rezension:

"Wie in allen Büchern von Milena Moser findet glaube ich jede/r Leser/in etwas für sich, da die Autorin außerordentlich vielschichtig schreibt und immer mit pointierter Ironie sozusagen "den Daumen auf den Punkt legt". Sie kann Situationen sehr einfühlsam beschreiben und mit leisem Sarkasmus Begenheiten aus dem Leben von jedermann erzählen.

Die Yogagruppe, die sich immer montags im "Studio am Wasser" bei Kursleiterin Nevada einfindet, besteht aus sehr unterschiedlichen Menschen mit sehr unterschiedlichen Erwartungen. Während es einigen lediglich um Sehen und Gesehen-Werden geht, kämpfen die anderen mit vielschichtigen Unzulänglichkeiten, die sie hoffen durch oder mit Yoga in den Griff zu bekommen. Eine Schülerin versucht durch die klare Struktur Halt und Schutz zu finden da ihr Leben ihr stetig entgleitet und sie das Gefühl hat, dem totalen Chaos hilflos ausgeliefert zu sein. Bei den anderen ist in ihrer jeweiligen Lebensphase der Wunsch nach körperlichem Ausgleich zum stressigen Job,der dringende Wunsch nach einer "gestohlenen" Stunde Entspannung oder einer spirituellen Erfahrung im Vordergrund. Alle sind jedoch in dieser Stunde auf der Suche nach einer Erfahrung die in irgendeiner Weise einen Impuls erbringen soll, ihr Leben sozusagen "wieder auf den Punkt bringt".

Nevada betrachtet Yoga als ganzheitlichen Ansatz Körper und Geist in harmonischen Einklang zu bringen und lebt und handelt auch danach....als sie eine sehr bedrohliche medizinische Diagnose erhält. Faszinierend beschreibt das Buch wie sie trotzdem zielstrebig weiter ihren Kurs hält, sich nicht unterkriegen läßt und an einer Krise wächst anstatt sich fallenzulassen und aufzugeben.
Wie Milena Moser es außerdem noch schafft in diese schon an sich sehr dichte Handlung auch noch die Schüler mit diversen Alltagsproblemen (in denen sich ein jeder ein bißchen wiederfinden kann), Beziehungsdifferenzen, eine Liebesgeschichte, Familiendramen und einen Krimi einuzflechten ist wirklich unglaublich und absolut faszinierend. Dabei bleibt sie bei allem sehr lebensnah, nachvollziehbar und authentisch.

Ein von der ersten bis zur letzten Seite stimmiges Buch, von dem ich nur eines sehr bedauernd sagen kann.... es ist LEIDER zu Ende, und ich bin sicher ich werde es in einigen Jahren wieder lesen!"

Neugierig geworden? Also dann ran ans Buch es lohnt sich, versprochen!

Entspannte, sonnenverwöhnte
Huggibuzzels
Myriam

Donnerstag, 15. März 2012

Juhu , die Sonne scheint aus allen Knopflöchern...



Huhu Ihr Lieben,
..... ach ist es nicht schön!. Da kriegt man doch so richtig Lust auf "raus aus dem Haus" mit viel Gefühle ins Frühlingsgewühle und so. Und das macht man ja bekanntlich am besten mit einem guten Buch und einer Latte *grins*.

Und Euer neues Lesefutter könnt ihr gleich hier ertauschen.... frsich ausgelesen.
Die Ring-Trilogie von Nora Roberts. Fantasy wie sie mir sehr gut gefällt. Keine 5stündigen Beschreibungen von haarigen Orkfüßen sondern eher lockig, flockig leicht, spannend und witzig geschrieben.
Die Geschichte ist bekannt: Kampf von Gut gegen Böse. Wie meistens geht es um nichts geringeres als die Welt. Hier jedoch sind es alle Welten die vor Lilith der Vampirkönigin und Gebieterin des Dunkels und des Schreckens gerettet werden müssen. Auf der Gegenseite ein Ring der Sechs: Ein Zauberer, eine Hexe, eine Kriegerin, ein Gestaltwandler, eine Gelehrte und ein Vampir... der Stoff aus dem viele Stunden sehr anregenden Lesevergnügens gemacht sind. Lust bekommen? Dann meldet Euch und bietet mir neues Lesefutter im Tausch!

Alsweilen... ich bin dan mal weg .... im Garten!
Sonnenwarme Huggibuzzels
Myriam

Freitag, 9. März 2012

Freitags-Füller und lachen ist gesund



Huhu Ihr Lieben,
.... ich finds schon lustig *grins*. Was habt ihr deen heute bei diesem wunderschönen Wetter gemacht?
Ich habe meinen Morgen gleich mit Yoga eingeläutet und bin dann sozusagen durch den Tag geschwebt.... den ich just im Moment mit einem Abendspaziergang habe ausklingen lassen... zumindest den Draußen-Teil, hihi.
Jetzt folgt nach dem hier


von scrap-impulse
1. Heute werde ich auf jeden Fall ein wunderbares duftendes Melissenbad genießen.

2. Die Pflicht zuerstdann möchte ich entspannt die Kür.

3. Als ich gehört habe , daß es das ganze Wochenende so schön sein soll draußen, hat mich das ganz glücklich gemacht!

4. UURLAUB!bald.

5. Was macht eigentlich Gottschalk jetzt nach "Wetten daß".... ich meine außer sein güldenes Haar fönen und in Ibiza dem dolce vita frönen *prust*...?

6. Ich brauche definitiv keinenEierkocher.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf chillexen, morgen habe ich Tag der offenen Tür in der Schule der Kleinegroßengeplant und Sonntag möchte ich raus, raus, raus!

der gemütliche Teil. Und Euch wünsche ich ein wunderbares Vorfrühlingswochenende mit jeder Menge Zeit für Garten, draußen, Spaß und Erholung.
Wochenend-Huggibuzzels
Myriam

Donnerstag, 8. März 2012

Zumba am Weltfrauentag


Huhu Ihr Lieben,
eine liebe Freundin und ich haben uns so gedacht.... "Was können wir uns denn so heute gutes tun...?" und letzte Woche spontan beschlossen, heute eine Zumba-Stunde zu besuchen.


Wenn man das richtig macht, sieht das so aus...



Das Ganze ist eine Art Latino american dance Gymnastik - anders kann ich es nicht beschreiben- mit viiiiel Spaß, toller Musik, einem Haufen Gelächter und unendlichem Hüftgewackel.
So elegant wie oben sahen wir sichre rnicht aus..... aber der fun factor ist riiiiiiiesig. Und all die verheizten Kalorien, einfach göttlich.
Ich kann nur jedem, der diese heißen Latino-Rhythmen mag empfehlen, schnappt Euch die Sporttasche und auf ins nächste Studio, Tanzschule, VHS oder was auch immer. Es fetzt einfach!

Gutgelaunte, völlig atemlose Huggibzzels
Myriam

Dienstag, 6. März 2012

Soul Sweets - Wenn ich mein Leben noch einmal zu leben hätte...



Huhu Ihr Lieben,
diese Feststellungen von Nadine Stair, Louisville, Kentucky kann ich nur zu 100 % teilen...

" Ich würde mehr Fehler machen beim nächsten Mal.
Ich würde entspannend. Ich würde lockerlassen. Ich würde alberner sein, als auf dieser Tour. Ich würde weniger Dinge ernstnehmen. Ich würde mehr Gelegenheiten ergreifen. Ich würde mehr Tage am Strand verbringen und mehr schwimmen im Meer. Ich würde mehr Eis essen und weniger Sellerie. Vielleicht hätte ich mehr tatsächliche Schwierigkeiten, dafür aber weniger eingebildete. Ihr seht, ich gehöre zu jenen Menschen, die Stunde um Stunde und Tag um Tag vernünftig und normal leben.
Oh, ich hatte meine Sternstunden und die waren großartig und wenn ich es noch einmal machen würde, würde es viel mehr solche Augenblicke geben. Tatsächlich würde ich mehr versuchen nichts anderes zu leben - nur Augenblicke - einen nach dem anderen und jeden einzelnen auskosten. Ich war immer die Vernünftige, die nirgendwo hinging ohne Schirm und Regenmantel oder Sonnencreme und Pflaster.
In einem neuen Leben würde ich mit leichterem Gepäck reisen.
Ich würde im Frühling beginnen barfuß zu gehen und bis spät in den Herbst hinein dabei bleiben. Ich würde mehr tanzen gehen, öfter Karrussel fahren und auf alle Fälle mehr Gänseblümchen pflücken"

Und auch in diesem Leben, werde ich gleich damit beginnen!
Und Ihr?

Feierabend-Huggibuzzels Myriam

Montag, 5. März 2012

Buchthema März/April 2012 bei "Die lesende Minderheit"



Das Thema bei "die lesende Minderheit" für März/April 2012 ist ein Buch das von Indien handelt zu lesen
Von mir ausgewählt wurde


Ich bin schon gespannt!

Lesewütige Huggibuzzels
Myriam

Freitag, 2. März 2012

Lektüre zur Latte




Huhu Ihr Lieben,
..... das wünsche ich Euch allen bei diesem wunderschönen Wetter bevor es ja Anfang der Woche wieder mau werden soll.

Ich verbringen zur Zeit jede freie Minute mit diesem Buch hier...



Und es ist einfach genial zu lesen. Fantasy aber klasse geschrieben weder zu viel Herz, Schmerz noch 35 Seiten lange Beschreibung von Orkfüßen und Ghulkrallen. Spannend, klasse und einfach empfehlenswert. Wenn ich fertig bin, verrate ich Euch mehr.

Genießt den blauen Himmel und die Frühlingsluft
Huggibuzzels Myriam