myriam kreativ

myriam kreativ

Dienstag, 31. Dezember 2013

Rutscht gut in ein phantastisches Jahr 2014



Huhu Ihr Lieben,.
... so schön verabschiedet sich heute der letzte Tag des Jahres 2013. Alle Farben am Himmel ... so wird es heute nacht auch wieder sein.
Und Euch wünsche ich allen ein wundervolles Fest, laßt es Euch gutgehen alleine oder mit Euren Liebmenschen, laßt es Euch schmecken, verlebt einen tollen Abend und geht gesund und gestärkt in ein phantastisches Jahr 2014.
Mögen die schönen Momente deutlich in der Mehrzahl sein!
Ich wünsch Euch nur das beste und alles was ihr Euch selber wünscht. Immer dran denken:
JEDER SELBST bestimmt wie er sein Leben sieht, das Glas kann stets halb voll oder halb leer sein.
Und wenn es mal nicht so läuft, wie wir uns das genau vorgestellt haben:
Kopf hoch, sonst fällt das Krönchen runter!

Auf ein beschwingtes, tolles Jahr 2014... in dem ich hoffe, viel mehr von Euch zu lesen, hören oder auch sehr gerne sehen!

Glitzerfunkel-Abschieds-Huggibuzzels
Myriam

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Festtage - und behaltet alle Euren Glauben an die Wunder




Huhu Ihr Lieben,




 ich möchte Euch von Herzen allen ein frohes, friedliches, wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer geliebten Menschen wünschen. Nützt die Zeit und genießt zusammen schöne Stunden mit Gesprächen, Lachen, Geschenken, gutem Essen und viel Liebe.
Mögen sich all Eure Weihnachtswünsche - die großen und die kleinen - erfüllen und ihr die Festtage in vollen Zügen genießen.

Und in Sinne dieser Zeit liebe ich die folgende Geschichte....

Vor über 100 Jahren schrieb die achtjährige Virginia O'Hanlon aus New York an die Tageszeitung "Sun" folgenden Brief:

Ich bin acht Jahre alt. Einige von meinen Freunden sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der "Sun" steht, ist immer wahr. Bitte, sagen sie mir: Gibt es einen Weihnachtsmann?

Die Sache war dem Chefredakteur Francis P. Church so wichtig, dass er selbst antwortete, und zwar auf der Titelseite der „Sun“:

Liebe Virginia,
Deine kleinen Freunde haben nicht recht.
Sie glauben nur, was sie sehen. Sie glauben, daß es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können. Aller Menschengeist ist klein, ob er nun einem Erwachsenen oder einem Kind gehört.
 Im Weltall verliert er sich wie ein winziges Insekt. Solcher Ameisenverstand reicht nicht aus, die ganze Wahrheit zu erfassen und zu begreifen.
 Ja, Viriginia, es gibt einen Weihnachtsmann.

Es gibt ihn so gewiß wie Liebe und Großherzigkeit und Treue.
Weil es all das gibt, kann unser Leben schön und heiter sein.
Wie dunkel wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe!
Es gäbe dann auch keine Virginia, keinen Glauben, keine Poesie, gar nichts, was das Leben erst erträglich machte. Ein Flackerrest an sichtbarem Schönen bliebe übrig.  Aber das Licht der Kindheit,das die Welt ausstrahlt, müßte verlöschen.
Es gibt einen Weihnachtsmann.
Sonst könntest Du auch den Märchen nicht glauben. Gewiß, Du könntest Deinen Papa bitten, er solle am Heiligen Abend Leute ausschicken, den Weihnachtsmann zu fangen. Und keiner von ihnen bekäme den Weihnachtsmann zu Gesicht - was würde das beweisen? Kein Mensch sieht ihn einfach so. Das beweist gar nichts. Die wichtigsten Dinge bleiben meistens unsichtbar.
Die Elfen zum Beispiel, wenn sie auf Mondwiesen tanzen. Trotzdem gibt es sie.

All die Wunder zu denken, geschweige sie zu sehen, das vermag nicht der Klügste auf der Welt.
Was Du auch siehst. Du siehst nie alles.
Du kannst ein Kaleidoskop aufbrechen und nach den schönen Farbfiguren suchen.
Du wirst einige bunte Scherben finden, nichts weiter. Warum? Weil es einen Schleier gibt, der die wahre Welt verhüllt, einen Schleier, den nicht einmal alle Gewalt auf der Welt zerreißen kann.
Nur Glaube und Poesie und Liebe können ihn lüften. Dann werden die Schönheit und Herrlichkeit dahinter auf einmal zu erkennen sein.

"Ist das denn auch wahr?" kannst Du fragen.
Virginia, nichts auf der ganzen Welt ist beständiger.
Der Weihnachstmann lebt, und ewig wird er leben.
Sogar in zehnmal zehntausend Jahren wird er dasein, um Kinder wie Dich und jedes offene Herz mit Freude zu erfüllen.

Frohe Weihnacht, Virginia.

Dein Francis P. Church

In diesem Sinne. laßt nie zu, daß 'Euch irgendjemand den Glauben an die Wunder auf dieser Welt vermiesen will..... es gibt sie und wenn wir aufpassen, können wir sie jeden Tag erleben.

Glitzerfunkel-Weihnachts-Huggibuzzels
Eure Myriam
- in diesem Fall die doppel Zimt-Apfel-Karamel-machiato Lattefee *grins*

Samstag, 7. Dezember 2013

Blogg Dein Buch die nächste ... Rezension L"Was sie nicht weiß..." von Simone van der Vuigt

 Huhu Ihr Lieben,
und noch ein toller Thriller als Weihnachtsgeschenk.....
Für  "Blogg Dein Buch". habe ich als neuestes Buch

"Was sie nicht weiß" von Simone van der Vuigt bekommen. Ich danke dem Verlag , daß er sich für meinem Blog entschieden hat und für die Zurverfügungstellung des Buches
 Hier also mein Fazit:
"Mir hat das Buch sehr gut gefallen sowohl vom Schreibstil her wie auch von der Story. Ich finde es ist ein ganz typisches Buch für die Autorin und wer ihren Schreibstil mag, kommt hier voll auf seine Kosten.
Zum Inhalt:
An einem Seeufer bei Alkmaar wird die grausam zugerichtete Leiche eines jungen Mannes gefunden.
Bei den Ermittlungen im Mordfall David Hoogland tappt die Ermittlerin  Lois Elzinga von der Kriminalpolizei in Alkmaar zunächst einmal völlig im Dunkeln.
Die grausame Tat läßt sich nicht wirklich erklären, da  das Leben des Grundschullehrers vollkommen unauffällig verlief.  Insofern scheint: ein Racheakt dem ersten Anschein nach nicht wirklich logisch. Bei der Leiche wird der Ausstellungsprospekt einer Künstlerin namens Maaike Schoolten gefunden und es verdichten sich die Hinweise, daß der Mord von einer Frau begangen wurde.
Lois fragt sich, welches. Detail ihrer gemeinsamen Jugend mit dem Opfer die Malerin um jeden Preis verheimlichen will.  Auch der Hinweis auf eine Fotografin namens Tamara führt ins Leere, denn diese ist obowohl irgendwie in den Fall involviert unauffindbar.
Irgendetwas muss Lois übersehen haben. Die Ermittlerin ist durch private Probleme sowie die Tatsache, daß ihr langjähriger Partner bei der Polizei demnächst in Pension geht abgelenkt und nicht voll konzentriert.Dennoch bleibt sie  hartnäckig, und bald schon findet sie heraus, dass David Täter war, lange bevor er ein Opfer wurde.
Was sie nicht weiß, ist, welch doppeltes Spiel Maaike und Tamara mit ihr treiben ... und in welch dunkle Intrigen diese mit dem Opfer verwickelt waren.
Atmosphärisch dicht und sehr komplex von Anfang bis Ende."

Da mir die Düsternis in ihren Romanen nicht völlig zusagt der Spannungsbogen aber konstant gehalten wurde, gibt es von mir 4 Kaffeböhnchen."

Adventliche Huggibuzzels
Myriam

Sonntag, 1. Dezember 2013

Hektik, Weihnachtsvorbereitungschaos und ein Superhit von Blogg Dein Buch

Huhu Ihr Lieben,
was macht ihr denn so alle? Geht es Euch auch gut und ihr seid völlig tiefenentspannt, bestens vorbereitet und absolut relaxed oder geht es Euch  so wie mir..... Weihnachten kommt jedes Jahr viel zu schnell und immer so überraschend am 24. Dezember?
Heute ist schon der erste Advent und ich habe es wirklich nur mit Mühe hingekriegt das Haus auf Vordermann zu bringen, alle meine Liebmenschen inclusive mich mit einem December daily  zu beglücken, trotzdem Plätzchen selber zu backen, den Kindern einen Adventskalender zu basteln, die Wohnung zu dekorieren und einen Adventskranz selbst zu machen... irgendwo ist mir wohl mal wieder der Antrag auf den 48-Stunden-Tag verloren gegangen.....
Nichtsdestotrotz hat es irgendwie mal wieder trotzdem geklappt. und es war sogar noch Zeit für ein paar coole Layouts..... schaut mal....







Und auch sonst war hier richtig viel los.... Kalender fürs nächste Jahr gebastelt zum verschenken, unzählige selbstgemachte Weihnachtsgeschenke gefertigt, zwei Scrap-Kurse speziell mit Thema "Weihnachten" gegeben.

 Für  "Blogg Dein Buch". habe ich als neuestes Buch zum rezensieren
ein für Jedermann - aber besonders für Scrapper, da die ja immer alles am festhalten sind -  geeignetes, hervorragendes Buch  der etwas anderen Art  bekommen nämlich dieses hier


Als erstes möchte ich dem Verlag  ganz herzlich danken, weil es mich besonders gefreut hat, daß er sich für mich entschieden hat, da es einer meiner absoluten Lieblingsverlage ist. Immer wiedeer gibt es hier etwas Besonderes, Ausgefallenes, liebevoll Aufgemachtes und das spricht mich ganz außerordentlich an. Geschenkideen für Buch-Liebhaber findet man hier in jeder nur möglichen Art und Weise und für jeden Geldbeutel.

Das Buch hat eine sehr schöne Größe und ist fest eingebunden. Es liegt sehr gut in der Hand und ist toll verarbeitet. Auch die Farbe spricht mich sehr an, wobei ich denke, daß es bei mir sicher noch weiter "verschönert" werden wird.....

Einen Klappentext und eine Inhaltsangabe kann ich Euch leider noch nicht liefern - die gibt es schlicht noch nicht, denn hier sind wir selbst die Autoren. Kein Witz, hier ist jede/r selbst gefragt. Dieses Buch bietet - ähnlich einem Tagebuch - sozusagen retromäßig ... wir reisen jetzt 10, 20 oder 30 Jahre in die Vergangenheit als wir die noch alle eifrig führten, hehe - für fünf Jahre die Mölgichkeit an jedem Tag etwas zu notieren, einen besonderen Gedanken, eine Idee, einen Traum.  Man kann dokumentieren was man erreicht oder wieder verworfen hat, die Erkenntnisse des Tages festhalten oder die kleinen und großen  Glücksmomente hier verewigen. Der besondere Clou ist, daß man auf jedeer Seite fünf Spalten (für die fünf Jahre) und so den direkten Vergleich zum Vorjahr, oder Vorvorjahr usw. hat. Ich bin schon gespannt und die Idee reizt mich sehr, was ich mir für Gedanken zu meinen Gedanken von letzten oder vorletzten Jahr machen werde.... da lacht mein Scrapperherz... da bietet sich sicherlich 
a) noch eine schöne last-minute-Geschenkidee für einige scrapinfizierte Mitmenschinnen und            b) bestimmt Stoff für das ein oder andere Layout hierzu.

Die Idee an sich ist für mich einfach megaklasse und ich freue mich schon sehr dieses Schätzchen die nächsten fünf Jahre vollzuschreiben, malen, doodeln, kleben und was mir sonst noch so einfällt.

Von mir gibt es also für diese geniale Schätzchen die vollen 6 Kaffeebohnen und den Daumen hoch!


Heute zum ersten Advent hat mich noch etwas anderes wirklich berührt.... ein Layout von einer lieben Scrap-Kollegin aus Süd-Afrika, Val Thorpe, die zu ihrem aktuellen CSI-Layout ihr Lieblingsgedicht verrät und folgendes dazu schreibt und mit uns teilt::

"My favourite poem is The Invitation by Oriah Mountain Dreamer and I came across this poem when I was having a complete crisis of faith, I didn't know who I was, where I was going or even what I believed. I had spent so many years trying to be what I thought was expected of me that I lost me along the way. I wanted to be a good daughter, sister and friend, I wanted to be the perfect wife and mother, the best worker, the organiser on the PTA, always worrying that I was creating a good image for everyone else and not putting myself first. When I read this poem my life changed forever and I have never looked back since.

It doesn’t interest me what you do for a living. I want to know what you ache for, and if you dare to dream of meeting your heart’s longing.
It doesn’t interest me how old you are. I want to know if you will risk looking like a fool for love, for your dream, for the adventure of being alive.
It doesn’t interest me what planets are squaring your moon. I want to know if you have touched the center of your own sorrow, if you have been opened by life’s betrayals or have become shriveled and closed from fear of further pain!
I want to know if you can sit with pain, mine or your own, without moving to hide it or fade it, or fix it.
I want to know if you can be with joy, mine or your own, if you can dance with wildness and let the ecstasy fill you to the tips of your fingers and toes without cautioning us to be careful, to be realistic, to remember the limitations of being human.
It doesn’t interest me if the story you are telling me is true. I want to know if you can disappoint another to be true to yourself; if you can bear the accusation of betrayal and not betray your own soul; if you can be faithless and therefore trustworthy.
I want to know if you can see beauty even when it’s not pretty, every day, and if you can source your own life from its presence.
I want to know if you can live with failure, yours and mine, and still stand on the edge of the lake and
shout to the silver of the full moon, “Yes!”
It doesn’t interest me to know where you live or how much money you have. I want to know if you can get up, after the night of grief and despair, weary and bruised to the bone, and do what needs to be done to feed the children.
It doesn’t interest me who you know or how you came to be here. I want to know if you will stand in the center of the fire with me and not shrink back.
It doesn’t interest me where or what or with whom you have studied. I want to know what sustains you, from the inside, when all else falls away. I want to know if you can be alone with yourself and if you truly like the company you keep in the empty moments."

Ich finde dieses Gedicht wirklich schön und es hat mir bei einer schönen Tasse Tee und frischen Plätzchen den Tag versüßt! Ich hoffe die ein oder andere von Euch mag es auch....

So, das war das Neueste von mir und jetzt mach ich mich mal auf den Weg zu Euch, um zu schauen, was es dort so alles zu entdecken gibt. Ich schieb Euch mal ein Plätuchen und ein Tässchen Kaffee Weihnachtszauber rüber mit extra viel Schlagsahne zur Feier des Tages.

Glitzerfunkelnde 1. Advents-Huggibuzzel
von Eurer
Myriam

Freitag, 27. September 2013

Eindrücke aus Andalusien 2013

Hi Ihr Lieben,
also ich hatte ja ein paar Andalusienbilder versprochen, die will ich Euch jetzt natürlich auch nicht vorenthalten....



Vor dem Abendessen gibts natürlich immer ein Salätchen... yumyum



 Blick aus unserem Küchenfenster...


Mein heißgeliebter frisch gepresster Vitaminstoss am Morgen...


Marktplatz mit Kirche...


Blick aus dem anderen Küchenfenster...




 Wohlschmeckendes außerordentlich glücklichmachendes und daher keinesfalls kalorienarmes Frühstück..... churros mit chocolate.... ein absoluter Glücklichmacher...



hier eingenommen mit leise plätschernder Loungemusik und Blick aufs Meer.... Herz was willst Du mehr!

Strand sehr übersichtlich gefüllt...


und gelegentlich gibts sehr zur Freude der Kids auch echt surf...




Während die Kinder am Strand toben gönnt sich Mama ein gutes Buch und dieses absolut geniale Bio-Eis... gefertigt aus reinem Furchtmus mit Schokotopping und Streuseln nach Wahl.... ich bin in den Himmel gekommen


Und das alles macht Myriam einfach nur glücklich!


Und was macht ihr so?
Ich wünsch Euch jetzt ein tolles Wochenende und leg mich faul auf die Couch. Bude ist geputzt, frischer Gemüseeintopf gekocht und jetzt warte ich darauf, daß alle meine schönen Geschenke übers Wochenende hier eintrudeln.... denn am Montag hab ich Geburtstag und frei und freu mich schon auf einen tollen Tag!

Genießt das Wochenende
Tiefenentspannte Huggibuzzels
Myriam

Dienstag, 10. September 2013

Der Alltag hat mich in seinen Klauen und Tag des Kaffees

Hi Ihr Süßen,
.... ja, so wie alle Märchen enden... und sie lebten glücklich und schauten auf das blaue Meer bis an ihr Lebensende... da arbeiten wir noch dran ... hat es leider nicht geendet.
Der Alltag hat uns wieder voll in seinen Klauen und die Kinder lieben die Schule genau so wie wir alle unsere Arbeit *prust*.
Es war wunderschön, erholsam, tiefenentspannend und wir sind brutzelbraun und blendend gelaunt wieder heimgekommen. Bilderchen werde ich in den nächsten Wochen bestimmt einige zeigen, damit ihr mal einen netten Eindruck bekommt.
Wieder daheim, dachte ich gerade es ist Tag des Kaffees - wie passend für die Lattefee um Euch allen ein koffeeinhaltiges Heißgetränk rüberzuschieben und ein  Herzilein





Und zum krönenden Abschluß noch ein Tässchen


Sucht Euch einfach eins raus und denkt an mich.
So eine virtuelle Kaffeerunde hat auch echt den Vorteil, daß die Kekse nicht dick machen *prust*

An meine zwei lieben Geburtstagskinder Vicki  (love  that you liked your tiny surprises... enjoy Love Myriam) und Iris  (Du bist nicht vergessen, gell *zwinker* war nur versendemäßig zum Burzeltag nicht im Lande..... deshalb schon mal nachträglich ein dickes fettes Bärenschmatzerl ... der Rest reist noch an!).

Und Ihr, wie habt ihr so die Ferien in- und ausländig erlebt????
Ich würde mich freuen, wenn ihr mal berichtet.......
Frisch regengewaschene Huggibuzzels
Myriam

Donnerstag, 1. August 2013

30 Tage Sonnenschein e-Book von Jochen Till , Rezension für "Blogg Dein Buch" und Verabschiedung in den Urlaub



Huhu Ihr Lieben,

 Für  "Blogg Dein Buch". habe ich als neuestes Buch zum rezensieren einen frechen lustigen Roman von  Jochen Till eerhalten.



Dem  Verlag  möchte ich noch einmal herzlich für die Überlassung des e-Books danken.

Inhalt:
"David Sonnenschein hat gerade die schlimmsten 30 Tage seines Lebens hinter sich gebracht. Angefangen hat die ganze Misere damit, daß ihn seine allerbeste Freundin und heimliche "große Liebe"  Kelly igefragt hat, ob er ihr Trauzeuge sein möchte. David kann sich wirklich kaum eine schlimmere Katastrophe vorstellen, geschweige denn etwas was er mehr zu tun hassen würde. Alles, nur nicht das, ausgerechnet seine Kelly wird heiraten... irgendeinen Holzkopf nur nicht ihn!

Da ja bekannterweise schlechte Neugikeiten selten alleine daher kommen, gesteht ihm dann auch noch der Wirt des "Jenseits" - der Kenipe in der David sein zweites Zuhause gefunden hat -  daß er schließen muss....und als Krönung der Pechsträhne verliert er auch noch seinen Job.

Solchermaßen allem beraubt, was ihm wichtig ist, faßt David den Plan, daß es bis zu Kellys Hochzeit ja schließlich  noch etwas hin ist, also genug Gelegenheit, den Umsatz im "Jenseits" nochmal ordentlich anzukurbeln um das Schlimmste zu verhindern.

Wie der Versicherungsvertreter der tatsächlich "Herr Kaiser", heißt und der  Contest "Best Worscht in Town"mit der Rettung des Jenseits zusammenhängen.... kann ich Euch leider nicht verraten, das müßt ihr schon selber lesen!"

Meine Meinung:
Ein Klasse Sommerbuch. Witzig, schnell, spritzig  und manchmal schlicht zum brüllen komisch schafft es der Autor einen am chaotischen Alltags- und Gefühlsleben von David, dem netten chaotischen Protagonisten, so mitleiden und teilnehmen zu lassen, daß man sich der Geschichte gar nicht entziehen kann.
Obwohl ich ja ein eingelischter Fan des "Papierbuches" sprich altmodisch bin, habe ich diesen Roman  ruck zuck verschlungen.
Dieses E-Book ist wirklich witzig! Egal ob im Urlaub  oder auf dem Balkon ihr werdet begeistert sein und Euch köstlich amüsieren. Daher von mir die vollen 6 Kaffeebohnen!

Und jetzt werde ich mich vorerst von Euch verabschieden, denn ich mache mich in ein paar Tagen, die noch angefüllt sind mit putzern, wienern, bügeln, Koffer packen etc. ENDLICH wieder auf izu meinem Lieblingsaufenthaltsort Andalusien (siehe oben...) und werde nach 3 Jahren ohne Urlaub in vollen Zügen Siesta, fiesta, mare und sol genießen und hier alles in Obhut meiner "Haushüter" zurücklassen (ich knutsch Euch ihr Süßen!). Ich wünsch Euch derweilen eine wunderschöne, heiße erholsame Zeit mit vielen bunten Stunden und schönen Momenten.  Alle die noch einen dringenden Mitbring-Wunsch aus Spanien haben.... meldet Euch bei mir bis spätestens Montag!

Sommerfrische Huggibuzzels
bis September

Myriam

Freitag, 19. Juli 2013

Sommerfeeling



Huhu Mädels,

.... los rauskommen an den Pool! Es gibt Eiskaffee......



und ein paar frische Sommerfrüchte....


Kann das Leben nicht immer so schön sein. Was für ein großartiger Tag. Gleich morgens genügend Zeit für Yoga, danach ein fantastisches Mittagessen aus Pancakes mit frozen yoghurt und frischen Fürchten und dazu einen Eiskaffee.... hab ich schon erwähnt ICH LIIIIIIEBE DEN SOMMER!

Was macht ihr alle so?

Pool-Huggibuzzels
Myriam

Samstag, 13. Juli 2013

Huhu Ihr Lieben,
na wie geht es Euch? Uns geht es ganz wunderbar. Schaut mal..... das gab es gestern Abend zum Dessert......



 da läuft einem doch das Wasser schon im Mund zusammen, gell?

Hier waren wir heute Morgen schon spazieren, bevor es zu heiß wurde. Eine wunderbare Art, den Tag zu beginnen.




Jetzt gibt es zum Mittagessen vom Göttergatten frisch gegrillte Burger




und dann hab ich vor noch ein bißchen scrappen zu gehen für einige Layouts, die ich in Auftrag herstellen soll. Bevor nachher unsere große Tagesmutter-Sommerparty startet. Wir haben alle unsere Kinder und Eltern zum Groß-Grillen eingeladen.... wird bestimmt genial!


Dieses Layout von mir wurde im letzten  Mixed-media-Scrap-Workshop an der VHS Stuttgart zum Lieblingslayout gewählt. Ich bedanke mich herzlich und habe mich sehr gefreut! Den gewonnenen Starbucks-Gutschein  - welch eine großartige Idee ihr lieben Organisatoren - werde ich selbstverständlich zu meiner größten Freude in koffeeinhaltige Heiß- und Kaltgetränke umsetzen, hehe


 "Remember, there is alwys a  little light when you walk in the darkness!"


Und das sind meine neuesten Werke....










Ich hoffe, sie gefallen Euch so gut wie mir. Es war so richtig schön, mal wieder ernsthaft produktiv zu sein, trotz der dafür eingelegten Nachtschichten!

Ich hoffe ihr laßt es Euch alle gut gehen an diesem wunderschönen Sommerwochenende und ich höre bald wieder von Euch

Sommerfrische Huggibuzzels
Myriam

Freitag, 5. Juli 2013

Schleichwerbung und der Freitags-Füller

Huhu Ihr Lieben,
... ist das nicht eine nette Schleichwerbung?

Wie war denn bei Euch in den letzten Tagen der deutsche Sommer so....?

Also hier sah das ganze eher so aus...


obwohl die Wetterfee heftig daran arbeitet, wird das ganze nicht so richtig trocken!
Aber, wer sagt es denn, heute von oben nichts feuchtes und sogar die Sonne lächelt zwar noch verzagt aber immerhin vom Himmel. Das kann doch nur vielversprechend werden!

Schnell den Freitag gefüllt und dann ab zum fliegen...


von scrap-impulse 

1. Im Finale von Wimbleton war dieses Jahr das Wetter viel besser dort als hier
2.  Zuguterletzt wird alles besser.
3.  Manche Beziehungen sind einfach unheimlich schön und ein Leben lang bereichernd
4.  Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist könnte der Titel meiner Memoiren sein.
5.  Ich freue mich auf SPANIEN, olé..
6.  So manches im Leben ist einfach nicht fair.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  Game of Thrones, morgen habe ich grillen mit lieben Freunden geplant und Sonntag möchte ich mich mal an die korrekte Ausübung der Helden-Asanas begeben.!

Und der ein oder andere Eiskaffee paßt sicher auch noch rein, meint ihr nicht???


Und was bereichert Euer Wochenende
Sonnenschein-Huggibuzzels

Myriam

Samstag, 29. Juni 2013

"Mütter von heute" von Nora Gomringer



Huhu Ihr Lieben,
was macht ihr an diesem ätzenden Herbsttag denn so Schönes?
Ich habe dieses Gedicht gelesen und es hat mir so gut gefallen, daß ich es gerne mit Euch teilen wollte....
"Mütter von heute"
Mütter heute,
die sind öfter auf Facebook als ihre Kinder, die chatten mit alten
Freunden aus der Schulzeit, die Kameradinnen heißen.
Mütter heute,
die müssen Barbour tragen und wie Chandel riechen und irgendwie ist
das schwerer in diesen Zeiten, als in den 70ern.
Mütter heute,
die müssen Väter schon mal vor die Tür setzen und Kindern
klarmachen, daß nicht alles Eitelsonnenschein
ist und Taschengeld ein Luxusw.
Mütter heute,
die tragen Kopftüchter, haten den Kopf hoch, wenn einer
nach Transgender oder einem Problem fragt, weil Mütter heute viel
weniger nix verstehen als vor einer Weile
Mütter heute,
die müssen um Krippenplätze kämpfen
und Drogenkartelle angehen, um ihre Kinder in die Welt zu stellen.
Damit die dann - gerechterweise - auch für ihre Mütter kämpfen,
wenn es so weit ist.
Wenn Treppenlifte installiert werden sollen.
Und Betten ins Wohnzimmer geräumt, Essen püriert und
Wangen sehr zart gestreichelt werden müssen.
Mütter heute,
die sind mit 80 noch Kaliber und auch darüber hinaus;
wichtig und richtig und schön, wenn sie ihre Männer überlebt, ihre
Kinder erlebt, und ein Leben für sich haben schöpfen können.
Mütter heute,
die will man treffen und fragen nach dem, was sie ausmacht.
Mütter heute, was macht euch aus?
Unsere Lebens, werden sie uns sagen.

Samstag, 22. Juni 2013

Blogg Dein Buch - Lisa Kleypas "Zaubersommer in Friday Harbor"

Für  "Blogg Dein Buch". habe ich als neuestes Buch zum rezensieren einen tollen Roman von einer mir bisher nicht bekannten Schriftstellerin erhalten. Nämlich Lisa Kleypas.
.


Dem MIRA Taschenbuch Verlag  möchte ich für die Überlassung noch ganz herzlich danken.

Und hier könnt ihr das Schätzchen auch bestellen.

'"Obwohl dieser Roman schon der zweite in einer Serie ist habe ich mir versichern lassen, daß man sie nicht in der Reihenfolge lesen muß, da jedesmal eine andere Protagonistin in einer ganzen Reihe von liebenswerten Hauptperonen die Hauptrolle im Roman übernimmt.

Inhalt:
Wenn die Glaskünstlerin Lucy Marinn ihre Arbeiten herstellt, mutet es an als sei bei der Erschaffung ihrer außergewöhjnlichen Kunstwerke reine Magie im Spiel.. Wie lebendig erscheinen ihre besonderen Liebhaberstücke, mit denen sie sich schon einen Namen gemacht hat..
Leider liegt ihr Privatleben in Scherben, da sich ihr Verlobter mit ihrer Schwester aus dem Staub gemacht hat.. Ausgerechnet der Schwester, mit der Lucy schon seit ihrer Kindheit nichts als Probleme hat, weil diese durch eine schwere Erkrankung stets "Sonderrechte" innerhalb der Familie genossen hat. Als ihr Ex-Verlobter nun auch noch die Frechheit besitzt, sie an irgendjemanden verkuppeln zu wollen, idroht das Faß überzulaufen.... wäre nicht der von ihm auserkorene Sam ein so außergewöhnlicher Mann, der Lucys Herz unverhofft höher schlagen läßt....

Meine Meinung:
Ein frischer, leichter Urlaubsroman, in dem man sich ohne jede Mühen im Zauber von Friday Harbour  und Lucys Geschichte  verlierenn kann.. Der, leichte, flüssige Schreibstil der Autorin garantiert Entspannung pur. in einigen heiteren Stunden.

Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.
Also von mir volle sechs Kaffeebohnen!"

Solltet ihr noch ein passendes Buch für den nächsten Urlaub suchen, seid ihr hiermit definitiv auf der richtigen Seite.

Ein herrliches Sommerwochenende mit viel grillen und chillen wünsche ich Euch
Bücherwurm-Huggibuzzels
Myriam

Samstag, 15. Juni 2013

Sonnenschein und Kekskrümel


Huhu Ihr Lieben,
als ich mich gerade frisch eingeölt mit einer Latte und einem guten Buch "Todesfrist" superspannend und fast schon durch auf die Liege legen wollte .... örks... stellt ich fest daß ich rückwärtig völlig verkrümelt wurde. Auf meine Frage, welches Krümelmonster denn hier gerade Kekse gegessen habe, wollten meine Kinder etwa so überzeugend wie der Hamster oben ableugnen in die Sache verwickelt zu sein, hehe.
Ich hoffe auch bei Euch strahlt die Sonne so ungebremst vom Himmel und ihr genießt in vollen Zügen den Sommer.
Ich leg mal vorsichtshalber ein Steak für Euch it auf den Grill!

Sommerknuuutschz
Myriam

Freitag, 7. Juni 2013

Juhu, der Sommer ist da!



Huhu Ihr allerliebsten Menschen,
... ist es nicht die wahre Wonne, sie steht am Himmel und strahlt - die Sonne! Ich kann es ja kaum glauben, daß die ständige Wasserberieselung doch noch ein zumindest kurzzeitiges Ende gefunden hat. Also gleich ausnutzen und raus aus der Bude...... das sieht dann so aus....









Und was das allerbeste daran ist, Zeit zu lesen hab ich dabei auch noch gefunden und deshalb jede Menge Tauschbücher hier liegen...... wie sieht es aus, sucht noch jemand Sommerlektüre, dann immer her mit den Tauschangeboten. Oder wird es etwa Zeit für ein neues Bücherwanderpaket???? Sagt was ihr Lieben!

Jetzt wünsch ich Euch erstmal ein wunderschönes Sommerwochenende mit allem Zipp und Zapp!
Und denkt dran, die Arbeit wartet auf Euch, laßt sie einfach liegen - der nächste Regen kommt bestimmt!
Wine, winke

Sommerberauschte Huggibuzzels
Myriam