myriam kreativ

myriam kreativ

Montag, 28. Januar 2013

Impuls des Tages 28.01.2013



" List 13 practial tips for a happy life..."

And here are mine....

1   .Love yourself,  be yourself and be honest in the serious matters - always!
2  . Be generous. Give people more than they expect.. All the love and good thoughts will be back
     -      you can rely on!
3.   Never expect something of somebody that you are not willing to give.
4.   Try to look at the glass as  nearly full and never as almost empty.
5.   Love yourself, love your family and friends and take good care of the ones you love
6.   Smile, dance, laugh every single  minute possible  during the day.
7.   Try to learn yoga, awareness and Reiki - if possible before you are turning 80 *lol*
8.   Be bold and courageous.
9.   Stand for what you believe ... nobody else will do that for you!
10. Eat chocolate and drink coffee - it`s not necessary... but it makes life easier... and much more fun.
12  Be creative in any way you like.... paint, write, scrap, knit, sew... whatever makes YOU happy -
     .  and do that one ONLY FOR YOURSELF ... it doesn`t matter what other people think about.
11. Have a pet .... they love you whatever you do... always... and they cannot talk *lol*.
12. Read lots of books because they can thrill you, make you happy, make you cry, laugh and think...
13. Never, ever  stop dreaming!!!


Would love to read about your practical life tips.....


Huggibuzzel
Myriam

Donnerstag, 24. Januar 2013

Tausch Dir was - "Die Scrapperin" November 2012

Huhu Ihr lieben Tauschwütigen nah und fern,,
hier hab ich noch zwei schöne Dinge für Euch, die ich gerne tauschen würde.... einmal die geniale deutschsprachige Zeitschrift "die scrapperin" von November 2013 mit vielen superschönen Anregungen für Eure neuesten Foto-Layouts und einmal eine geniale DVD "Der Vorleser".
Wogegen?
Keine Ahnung, macht mir einen Vorschlag.... ich tausche begeistert!


Gespannte Huggibuzzels
Myriam

Impuls des Tages - 24.01.2013



Huhu Ihr Lieben,
.... diesen Impuls heute finde ich besonders schön.... weil ich jeden Tag bei meiner Arbeit sehen kann, daß er 100 %ig wahr ist.... jedes Kind ist unheimlich kreativ und gestaltungsfreudig ganz aus sich heraus. Schade, daß das nach der Grundschule in den staatlichen Schulen weder gefördert wird noch erwünscht ist... leider alles nur noch 08/15.....

"Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben"
Pablo Ruiz Picasso

Lektüre zur Latte - Veit Etzold "Final Cut"


Huhu Ihr Lieben,
..... boah, war der spannend. Aber VORSICHT... den muß man gerade halten, damit das Blut nicht rausläuft. Supergenialer Plot, phantastisch umgesetzt! Kriegt definitiv alle sechs Kaffeebohnen und somit meine Bestwertung. Nix für schwache Nerven!

"Du hast 438 Freunde bei facebook... und einen Feind. Er wird Dich suchen, er wird Dich finden, er wird Dich töten..... und genau so wie es anhört so rasant geht hier auch die Handlung voran. Eine toughe Kommisarin jagt einen Serienkiller, der ihr immer ein bis zwei Schritte voraus ist... und hinter gruselt es einen schon ein bißchen, wenn man so drüber nachdenkt welche Schattenseiten die virtuelle Realität auch haben kann"

Steht Ihr auf nervenzerreißende Spannung, dann besorgt Euch das Buch!

Immer noch gränsehautige Huggibuzzels
Myriam

Montag, 21. Januar 2013

Wunderbare Idee von Vicki ... und Impuls des Tages 21.01.2013


Huhu Ihr Lieben,
hier war wochenends leider "Land unter" da die gesamte Familie mit einem ekligen Magen-Virus flachlag.... doch - Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist - jetzt sind wir alle wieder mehr oder weniger "an Bord".
Deshalb - also weil ich darniederlag - habe ich auch die großartige Aktion meiner lieben Vicki verpennt... eine wie ich finde total geniale Idee. Sie stellt viele, viele tolle neue Blogs vor, die erst zwischen 50 und 200+ Lesern haben um sie ein bißchen in den Blickpunkt zu rücken!
Ich werde jetzt also gemütlich in der nächsten Zeit mit meinem Tässchen Kaffee in wunderschöne neue Blogwelten wandern und bin schon soooo gespannt, was mich erwartet.
Wollt ihr mitmachen? Dann nix wie hin!!!

Den Impuls des Tages möchte ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten





und das ist heute folgender...



Ich finde Eulen schon seit jeher faszinierende Tiere und der Impuls hat mich motiviert meine Vogelparkfotos kräftig zu durchwühlen und einige Layouts mit diesen wunderbaren Tieren spuken schon in meinem Kopf herum.... mal sehen was draus wird.

Ich hoffe, Ihr seid alle gut in die Woche gestartet und nicht gleich morgens früh auf dem Hintern gelandet dank eisglatter Straßen und Wege wie hier zur Zeit.
Laßt es Euch gut gehen und paßt auf Euch auf.

Minusgradige Huggibuzzels
Myriam

Dienstag, 15. Januar 2013

Impuls des Tages 14.01.2013


Huhu Ihr Lieben,
ich hoffe ihr seid alle gut in die Woche gekommen. Hier gestaltet sich das Wetter richtig bilderbuch-wintermäßig klirrend kalt und strahlender Sonenschein.

Und diese schöne Geschichte möchte ich als Impuls mit Euch teilen...

Die Steine“

Ein weiser alter Zen-Lehrer wurde von seinen Schülern wiederholt nach der Definition von "voll" und "leer" befragt.
An einem wunderschönen Morgen im Sommer, nahm er sich nach den Übungen die Zeit seinen Schülern seine Sichtweise zu erläutern. Sodann hieß er sie alle, sich in einen großen Kreis zu setzen.
Er nahm einen großen dickwandigen Glasbehälter zur Hand und stellte idiesen in ihre Mitte. Um ihn herum lagen Steine in verschiedenen Größen keiner kleiner als seine Faust. Er begann sie vorsichtig einer nach dem anderen in das große Glas zu legen.
Als es bis oben hin gefüllt war und es unmöglich war, noch einen zusätzlichen Stein hinzuzufügen, blickte er forschend in die Gesichter seiner Schülerr und fragte diese schließlich:: „Ist das Glas voll?“

Alle antworteten ohne zu zögern :: „Ja!“
Er wartete noch ein paar Sekunden und fragte erneut: : „Wirklich?“

Er griff hinter sich un zog einen Sack mit grobem Kies hervor. Mit äußerster Sorgfalt kippte er diesen Kies auf die großen Steine und schüttelte dabei leicht sein Glas.
Der Kies drang durch die Steine bis zum Glasboden.

Noch einmal blickte er gespannt in sein Publikum und fragte wieder „Ist das
Glas voll?“

Die Schüler nun aufmerksamer geworden antworteten: „Sehr wahrscheinlich nicht“..

Er nickte, beugte sich wieder zur Seite und dieses Mal zog er einen Sack mit Sand hervor.

Vorsichtig ließ er den Sand in das Glas rieseln und schaute zu wie der Sand die Löcher zwischen den Steinen und dem Kies füllte..

Er lächelte und wandte sich erneut an seine Schüler: "Ist das Glas denn nun voll?"

Als alle wie aus einem Mund, ohne zu zögern und gemeinsam, mit "Nein" antworteten schmunzelte er und machte sich daran, den Inhalt des zwischen Ihnen stehenden Wasserkruges auch noch in das Gefäß zu entleeren, bis es bis zum oberen Rand gefüllt war.

Er blickte dann auf seine Gruppe und fragte: „Welche große Wahrheit lässt sich mit diesemExperiment beweisen?“

Einer seiner Schüler antwortete: „Das beweist, dass wenn man auch glaubt,man sei völlig ausgelastet, man immer neue Dinge, neue anstehende Aufgaben hinzufügen kann, wenn manwirklich will.“

Nein!“ antwortete der alte Zen-Meister geduldig in die Runde. „Es ist nicht das.
Die große Wahrheit, die uns dieses Experiment beweist, ist die folgende:
Wenn man nicht zuallererst die großenSteine in das Glas legt, lassen sich die anderen nicht hineinbringen!“
Ein großes Schweigen herrschte plötzlich.und jeder versuchte sich dieser Wahrheit bewußt zu werden.


Die wichtigste Frage, die ihr alle für Euch selbst beantworten müßt ist:
Welche sind die GROSSEN STEINE in meinem Leben?“
  • Die Menschen, die ich liebe?
  • Die Gesundheit?
  • Der Beruf oder die Berufung?
  • Etwas Bestimmtes, was ich im Leben erreichen will?
  • Träume verwirklichen?
  • Einer Sache dienen
  • Zurückgezogenheit oder Gemeinschaft
  • Zeit und wie ich mit ihr umgehen will
  • Oder ganz etwas anderes?

Und lächelnd schloß er: "Wenn Ihr dies für Euch herausgefunden habt, dann denkt immer daran wie wichtig es ist diesen großen Steinen ihren zustehenden Platz in unserem Leben einzuräumen.
Wenn man nämlich den Lappalien (dem Kies, dem Sand) den Vorrang gibt, füllt man sein Leben mit Nichtigkeiten und die kostbare Zeit, um uns den wichtigsten Elementen unseres Lebens zu widmen, wird uns zum Teil fehlen.

Also vergesst nicht, diese Frage bewußt zu stellen:
" Welches sind die GROSSEN STEINE meines Lebens?
Und danach legt sie in Euer Glas... und alles fällt an seinen Platz",
mit diesen Worten stand er auf und ließ seine Schüler zum nachdenken zurück.

Euch allen eine schöne Wojche vor allem mit den grossen Steinen.

Sonnige Huggibuzzels
Myriam



Freitag, 11. Januar 2013

Freitags-Füller

Huhu Ihr Lieben,

Einmal schnell den


von scrap-impulse 
1.  Wäre es nicht schön wenn die Leute einem einfach die Wahrheit sagen würden, statt einem in die Tasche zu lügen.
2.  Ich gestehe, ich vermisse meinen Weihnachtsbaum mit Lichterglanz an dunklen Abenden  im Wohnzimmer.
3.  Ich denke darüber nach was mein Roströslein mir kommentiert hat... frei nach Adenauer :"Ich bin wie ich bin... die einen kennen mich und die anderen können mich"!
4. Die meisten verunsicherten Jugendlichen sind viel  besser als sie glauben.
5.  Als ich jünger war dachte ich, vor Gericht würde Gerechtigkeit gesprochen... inzwischen weiß ich es ist nur "Recht".
6.  Wirklich gute Freundschaft ist schwer zu finden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  Feierabend,nach einer echt anstrengenden Woche und morgen habe ich mal wieder Hausputz geplant und Sonntag möchte ich nur Dinge tun, die mir und meiner Familie gut tun!

Und jetzt nehm ich mir meinen fliegenden Teppich und geh zum Yoga

Glitzerfunkelnden Freitag
Huggibuzzels
Myriam

Mittwoch, 9. Januar 2013

Impuls des Tages 8./9. Januar 2013



Huhu Ihr Lieben,
sagt mal, hat Eure Woche auch so angefangen, daß ihr schon Mittwoch ein Wochenende brauchen könntet?

Von daher kam mir dieser Impuls gerade Recht...


... und der Knopf muß bei mir diese Woche wagenradgroß sein. Aber hey, heute ist schon Mittwoch und auch diese Woche ist irgendwann vorbei. Was macht ihr so?

Huggibuzzels
Myriam

Montag, 7. Januar 2013

Impuls des Tages 5./6. und 7. Januar 2013


Huhu Ihr Lieben,
sorry, aber am Wochenende hat die freie Zeit mal wieder nicht wirklich gereicht, um all das zu erledigen was so anstand. Da wir ja wochenends ehrenamtlich als Hilfslehrer arbeiten, da dank G 8 ja der Lehrstoff leider nur unzureichend bis mangelhaft in der Schule abgedeckt werden kann,  sind wir immer schwer beschäftigt *grins*

Nichttsdestotrotz möchte ich Euch die Impulse...  natürlich nicht vorenthalten:


Heißt frei übersetzt: Was wir denken, zu dem werden wir.
Meint: Unsere Gedanken beeinflussen wer wir sind.

Mein Fazit: Schon meine Oma sagte immer: "Kind, ob Du weinst oder lachst.... der Tag hat 24 Stunden"... ich denke das trifft es. Ich habe jeden Tag neu die Möglichkeit zu entscheiden, ob ich weine oder lache. Ob mein Glas halb voll oder halb leer ist. Und ich bin fest der Meinung, daß die Art und Weise wie wir unsere Gedanken wählen das bestimmt, was wir in unserem Leben willkommen heißen. Positive Gedanken heißt positive Erlebnisse. Nach dieser Devise bin ich bis jetzt eigentlich ganz gut gefahren.

Und das hier:


trifft natürlich bei mir voll ins Schwarze. ... warmes Bild für kalte Wintertage. Hier ist es zwar gerade nich tkalt, aber mir wird noch viel wärmer ums Herz wenn ich das Meer sehe... und noch dazu bei einem solchen Sonnenaufgang...

Mein Fazit: Ich bin definitiv irgendwo falsch abgebogen.... ich müßte eigentlich am Meer leben, um mich richtig und vollends eins mir mir zu fühlen. Alleine die bloße Answesenheit von Meer beruhigt meine Gedanken und läßt mich Frieden finden.

Und zuguterletzt der vom heutigen Tag:

Denke über Deine stillen Leidenschaften nach!

Das ist ja irgendwie bei mir nicht wirklich schwer .... *räusper* ..... definitiv KAFFEE und ganz sicher auch BÜCHER... weshalb dieses Layout auch sozusagen von selbst entstand....



Und was waren so Eure Wochenendimpulse... lasst es mich wissen, ich würde mich freuen!

Wochenstart-Huggibuzzels
Myriam

Freitag, 4. Januar 2013

Impuls des Tages - 04.01.2013


Huhu meine Lieben,
.... wie war das... besser spät als nie... vielen, vielen lieben Dank für Eure tollen Kommentare, Impulse und e-Mails hierzu. Mir macht es auch Riesen-Spaß mich täglich inspirieren zu lassen... und wenn es nur für die Zeit zu einer Tasse Kaffee reicht.... und besonders Klase finde ich als Bonbon noch Euren Input...ich verspreche, ich beantworte all Eure Kommentare und e-Mails morgen.... da hab ich nämlich endlich ein bißchen Luft. Hier sind nacheinander leider die Tageskids betreffend gleich mehrere Katastrophen passiert daher mal wieder Rund-um-die-Uhr-Einsatz... ich erzähls 'Euch morgen.!

Aber jetzt noch den heute für Euch "abendlichen" Impuls

"Damit die richtigen Menschen in Dein Leben kommen, mußt Du erst den Mut haben die falschen Menschen loszulassen"                                     Laotse

Mein Fazit:  Höchstwahrscheinlich sehr sehr wahr... es ist nur gar nicht so einfach die "falschen" Menschen a) zu erkennen und b) loszulassen.. Aber hey, wir arbeiten dran! Und ich verrat Euch was, es geht von Jahr zu Jahr immer besser... und seit ich bei einer sehr geschätzten und wie ich finde außerordentlich bewundernswerten Frau (s. Link unten)  die "Soul restoration" mitgemacht habe fällt es mir auch immer leichter!
(and yes Melody you made my day... thank you for the impulse to make "YES" my sacred word... XoXo ). Und wer des Englischen mächtig ist und sich mal so richtig was Gutes tun will - abgesehen von einem dreiwöchigen Urlaub ohne jede Verpflichtung und ohne Kostemlimit auf Hawai - dem kann ich diesen wunderbaren ,kreativen, lebensverändernden Kurs nur auß0erordentlich empfehlen!

Abendliche Huggibuzzels und einen Super-duper-Wochenendeinklang
Myriam

Donnerstag, 3. Januar 2013

Impuls des Tages - 03.01.2013



Und heute lautet der Impuls des Tages "

Sei stets der, der du wirklich bist - Mach weder Dir noch anderen Menschen etwas vor. Sei liebevoll, ehrlich und taktvoll und verlange das auch von den Menschen, die Du in Dein Leben läßt.
Stehe zu Deinen Meinungen und Wünschen und Du wirst sehen, daß die Wahrheit Dir den besten und direktesten Weg aufzeigt. Liebe Dich genau wie Du bist, dann werden es auch andere tun."

Mein Fazit:  Das habe ich schon seit meiner frühesten Kindheit getan, und es hat mir nicht nur Freude beschert... dafür aber die Kunst gelehrt, zwischen Menschen die gut und bereichernd für mich sind und denen die mir nur Kraft rauben zu unterscheiden.
Obwohl es ein bißchen gedauert hat,  kann ich jetzt ganz prima damit leben und tue es auch jeden Tag.! Und Mädels, bezugnehmend auf viele geführte Gespräche bei vielen Caipis *grins*.... es wird leichter!

Und hey, wenn ihr dazu auch eine Meinung habt, sagt sie mir! Ich freu mich drauf.

Wochenend-Vorfreude-Huggibuzzels
Myriam

Mittwoch, 2. Januar 2013

Impuls des Tages 2013 - 02.01.2013


"Die Liebe immer tiefer lieben"

Affirmation: „Mutig schau ich nach innen, öffne mich den Tiefen der Meditation und liebe die Liebe immer tiefer.
Stehe in meiner schönsten Blüte, finde Menschlichkeit als Flamme in mir selbst. Finde Zeit für Liebe. So schnell läßt mich diese Fährte nicht mehr los."

Dazu fiel mir spontan dieses Layout und ein Gedicht ein, welches ich kurz nach der Geburt meines Großen schrieb:

Liebe

Einschlafen im Bewußtsein der Liebe

Erwachen von Liebe erfüllt

Den Tag mit Liebe beginnen, erfüllen, beenden.

Für Dich, mit Dir, für immer






 Fällt Euch auch was dazu ein?

Sonnenstrahlen-Huggibuzzels
Myriam

Dienstag, 1. Januar 2013

Neues Jahr - neues Glück..... willkommen 2013



Huhu Ihr Lieben,

o.g. Layout habe ich Euch noch gar nicht gezeigt... es entstand für eine Challenge des genialen CSI - colors, stories, inspiration-Blog, der jede Woche eine Inpsirations-Challenge zum scrapbooken ausruft. Sprich man bekommt wie ein Detektiv einige Hinweise zu Farben, Textideen, und Gestaltungselementen und darf dann spielen. Es ist eine unheimlich bunte, unheimlich nette Gesellschaft sehr netter Leute und wie ich finde echt genialer kreativer Köpfe. Jede Woche macht es Riesenspaß mitzumachen und ich probiere auch mal Farbkombinationen aus, die ich so wahrscheinlich nicht unbedingt kombiniert hätte. Und da ich ja ein großes Spielkind bin, reizt mich so etwas ungemein... reinschauen lohnt sich für jede Scrapperseele sicherlich!

Und dann habe ich ja auch außer meterweise Büchern und anderen tollen Schätzen von meiner Meditationslehrer und meiner Yoga-Gruppe ein wie ich finde geniales Geschenk bekommen. nämlich das hier....


... erstmal schön aber relativ unspektakulär. Aber die Idee, die sich dahinter verbirgt, finde ich einfach großartig. Diese Schachtel wird von Ihnen jeden Monat mit der Anzahl der Tage entsprechenden Karten. Fotos, Übungen, Sinnsprüchen, Anregungen etc. gefüllt.... die ich täglich ziehen darf. Und dann darf ich mir überlegen, ob ich es zur Inspiration, zum nachdenken, vielleicht ein paar Zeilen darüber schreiben, als Layoutmotivation oder was auch immer verwende... und das ein ganzes Jahr lang.! Ist das nicht ein geniales Geschenk... hier in der Familie waren gleich alle Feuer und Flamme... und da kam mir die Idee... ich könnte Euch doch auch prima mitmachen lassen... vielleicht hat ja die/der ein oder andere auch  Lust sich bei seinem täglichen Tässchen koffeeinhaltigen Heißgetränk (... jaja, es geht auch Tee.... oder Caipi .. prust Bussi Iris) auch anregen zu lassen.

Gedacht getan und deshalb gibt es jetzt den "Impuls des Tages"....


und wer Lust hat, der macht einfach mit. Ganz toll fände ich, wenn ihr falls ihr Lust dazu habt (von mir aus auch nur gelegentlich) hier einen Kommentar hinterlaßt, damit ich auch Euren Impuls bewundern kann!

Ich hab also gewuschelt und gewühlt und der heutige Text lautet:...

"Der Atem ist die Iintelligenz des Körpers"
Es gibt Tage, da fühlen wir uns wie fremdgesteuert. Es stresst uns die Bedürfnisse aller ans uns zu erfüllen (Partner, Kinder, Freunde, Bekannte, Arbeit und diverse anderweitige Verpflichtungen) und wir sind so beschäftigt mit dem Erfüllen der Erwartungen der anderen, daß wir uns selbst ganz abhanden kommen. Wir sind den ganzen Tag überall und nirgendwo aber auf keinen Fall ganz bei uns selbst. Die Gedanken kreisen wie ein aus der Kontrolle geratenes Karussel und wir sind erschöpft und innerlich zerrissen. Eine ganz zentrale und einfache Übung um dem entgegenzusteuern  und uns mit uns selbst zu verbindenn ist die Rezitation des Mantras "Ich bin".
Wann immer die Unruhe und der Stress uns belasten ziehen wir uns so bald wie möglich an einen ruhigen Ort zurück und nehmen uns einen Moment Zeit.
Setze Dich bequem aufrecht hin und versuche nicht an Deinen durch den Kopf rasenden Gedanken festzuhalten. Du fängst an einzuatmen so tief es Dir möglich ist und sagst oder denkst dabei "ICH" während Du beim ausatmen "BIN" hinzufügst. So fährst Du einige Zeit for. Wenn Du möchtest kannst Du Dir dabei eine Mala (tibetanische Zählkette mit 108 Perlen)  zur Hand nehmen und diese dabei durch Deine Finger gleiten lassen.. So fährst Du fort so lange es Dir angenehm ist und nimmst Dir danach einige Minuten Zeit um zu spüren wieviel ruhiger Du geworden bist und wieviel angenehmer Du Dich fühlst.

Mein Fazit: Gleich ausprobiert und defeinitiv für gut befunden. Ich habe nach ca. 8  Minuten gemerkt wie ich deutlich ruhiger geworden bin und mich auch wieder besser konzentrieren konnte. Das werde ich definitiv ab jetzt viel öfter machen.

Paßt auch gut zu meinem "guten Vorsatz fürs Neue Jahr" - nämlich mich mehr in Gelassenheit zu üben..... und das gleich am ersten Tag.....für mich ein Volltreffer.

Und wenn ihr mögt, probiert es aus und berichtet, was ihr erlebt habt.! Ich bin schon sehr gespannt!

Vorfreude-Huggibuzzels
Myriam